Bester Fußball-Moderator

Kickwelt-Medien-Award 2015Preisträger:
Oliver Welke

Der Sieg in dieser Kategorie geht dieses Jahr an Oliver Welke vom ZDF. Durch seine überragenden Moderationen in der Champions League hat sich der 49-Jährige den Titel redlich verdient. Der gebürtige Bielefelder versteht sein Handwerk wie kaum ein anderer und hat dazu etwas, was vielen Kollegen fehlt: Im Gespräch mit Gästen im Studio nimmt er kein Blatt vor den Mund und stellt auch Fragen, die sich andere Moderatoren nicht trauen würden. Dadurch sind seine Moderationen meistens sehr gehaltvoll und der nötige Humor kommt beim „Mister heute-show“ natürlich auch nicht zu kurz. Oliver Kahn wirkt neben ihm eher als Sidekick, als Experte, aber genau das macht den Reiz dieser Kombination aus. Wir können dem ZDF nur raten, Welke auch ab und an im Aktuellen Sportstudio einzusetzen – das würde die (Unterhaltungs-) Qualität dort sicher steigern und auch inhaltlich wäre es sicher eine Steigerung.

Knapp am Thron vorbei: Thomas Wagner (Sky), der immer, wenn er auftritt, den richtigen Ton findet. Man merkt dem Rheinländer an, dass er ein absoluter Fachmann ist und dabei auch sein Moderations-Handwerk versteht. Leider wurden seine Einsatzzeiten beim Fußball zuletzt reduziert und er ist nur noch als Stadion-Moderator zu sehen und nicht mehr als Moderator im Studio. Bis vor kurzem hätte hier noch Patrick Wasserziehr gestanden. Sky90 ist mit Sicherheit das beste Talkformat im Sport-TV und der Hamburger hat natürlich als Moderator daran einen großen Anteil. Aber seine Gesprächsführungen gerade mit TV-Dino Waldemar Hartmann in der letzten Woche und das oft zitierte Gespräch mit Jens Weinreich (der zugegebenermaßen auch seinen Anteil daran hatte) haben uns dazu bewogen, Wasserziehr nicht zu nominieren. Hartmann bekam viel zu viel Raum für seine kruden Aussagen, während Weinreich zu Beginn des WM 2006 Skandals in der Sendung einfach von ihm abgewürgt wurde.

GD Star Rating
loading...
Bester Fußball-Moderator, 4.3 out of 5 based on 7 ratings