Werder-Idol: Arnold „Pico“ Schütz wird 80

Arnold Schütz absolvierte 826 Spiele für Werder BremenBremen – 826 Spiele, erster Ehrenspielführer der Klubgeschichte und ein Vorname, den kaum einer kennt: Arnold Schütz, Rekordspieler von Werder Bremen, wird an diesem Montag (19. Januar) 80 Jahre alt.

An der Weser rufen sie ihn immer noch nur „Pico“. „Weil ich als Kind immer der Kleinste war“, sagt Schütz, der Bremen während seiner gesamten Karriere von 1955 bis 1972 die Treue hielt: „Werder ist mein Verein.“

Eine große Feier wird es zum 80. Geburtstag nicht geben, die Gesundheit macht Schütz zu schaffen. 2006 wurde ihm ein Kiefertumor entfernt, zuletzt brach dem Fußball-Allrounder, der als Angreifer begann und als Libero aufhörte, der Oberschenkel.

1961 gewann Schütz mit Werder den DFB-Pokal, 1965 holte der ehemalige Schadensbesichtiger einer Versicherungsgesellschaft die deutsche Meisterschaft. Legendär sind auch seine Duelle mit Uwe Seeler und dem Hamburger SV: „Ich hatte in Deutschland kaum einen stärkeren Gegenspieler als Pico.“

Wie damals üblich arbeitete Schütz neben dem Fußball noch in einem anderen Beruf. Von den heutigen Gehältern konnte er nur träumen. Von seinem ersten Profigehalt kaufte er seinem Sohn „eine Hose, meiner Tochter eine Jacke und meiner Frau eine neue Bluse“, sagt Schütz. (SID)

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*