Bochum nach Blitzstart in Runde zwei

Bochum wirft Nöttingen mit 5:2 aus dem PokalKarlsruhe – Der VfL Bochum hat dank eines Blitzstarts die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Das in der 2. Bundesliga noch sieglose Team des neuen Trainers Ismail Atalan gewann gegen den Oberligisten FC Nöttingen im Karlsruher Wildparkstadion mit 5:2 (2:0).

Die Begegnung begann furios: Görkem Saglam traf nach 34 Sekunden zur VfL-Führung, Lukas Hinterseer erhöhte schon in der 3. Minute auf 2:0. Nach der Pause gelang Nöttingens Kapitän Timo Brenner per Foulelfmeter (51.) zwar der Anschluss, doch erneut Hinterseer machte mit einem Doppelschlag (65./75.) alles klar. Mario Bilger (85.) für Nöttingen und Jannik Bandowski (87.) für Bochum trafen in der Schlussphase.

„Heute ist was drin“, hatte Nöttingen-Kapitän Brenner bei der Kabinenansprache gesagt. Die Hoffnungen bekamen jedoch schnell einen doppelten Dämpfer. Dennoch zeigte Fünftligist Nöttingen große Moral und war dem drei Klassen höher spielenden VfL teilweise sogar ebenbürtig. Die Belohnung folgte nach der Pause mit dem 1:2, ehe Bochum mit dem überragenden Hinterseer wieder einen Gang höher schaltete.

In der vergangenen Saison war Bochum in der ersten Runde überraschend an den Amateur-Fußballern des FC Astoria Walldorf gescheitert. Für Nöttingen war es bei der vierten Teilnahme am DFB-Pokal das vierte Erstrunden-Aus. (SID)

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*