Startseite / News / DFB-Pokal / DFB-Pokal: Kiel empfängt Augsburg mit viel Selbstvertrauen – Lee fraglich
Trainer Tim Walter hofft auf den Einsatz von Lee

DFB-Pokal: Kiel empfängt Augsburg mit viel Selbstvertrauen – Lee fraglich

Kiel – Zweitligist Holstein Kiel geht mit viel Selbstvertrauen ins Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FC Augsburg (Mittwoch, 18.30 Uhr/Sky). „Wir wissen, dass wir gut sind. Dass Augsburg den Willen hat, hier zu gewinnen, ist normal“, sagte Trainer Tim Walter (43) am Dienstag: „Aber sie müssen erst einmal gegen uns spielen. Es wird ein harter Fight. Aber wir wollen unseren Weg gehen.“

Ob sein südkoreanischer Spielgestalter Lee Jae-Sung (Zehenverletzung) wieder einsatzfähig ist, ließ Walter offen. „Das wird sich kurzfristig entscheiden, ob er dabei sein kann“, sagte er: „Noch können wir es nicht sagen.“ Der Zweitliga-Fünfte sei bereit, notfalls über 120 Minuten zu gehen. Nur Elfmeterschießen ließ Walter nicht trainieren. „Weil eine solche Drucksituation nicht simulierbar ist“, sagte er.

Für die Partie ließ Kiel in der Ostkurve extra eine provisorische Stahlrohrtribüne für rund 2500 Zuschauer errichten. „Die Stimmung hier ist immer gut. Es kann aber schon das eine oder andere Prozent herauskitzeln“, sagte Walter: „Wir brauchen diese besondere Pokalstimmung der Fans, die am Ende entscheidend sein kann.“ (SID)

auch interessant

Der VfL Wolfsburg trifft auf Turbine Potsdam

DFB-Pokal der Frauen: Wolfsburg gegen Potsdam am 13. März

Frankfurt/Main – Das Spitzenspiel im Pokal-Viertelfinale der Frauen zwischen Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.