TV-Quoten: DFB-Pokal in der ARD schlägt Traumschiff – Rekord für Sky

Leverkusen – Das Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen Bayer Leverkusen und Werder Bremen (4:2 n.V.) hat am Dienstagabend bedeutend mehr Fernsehzuschauer in den Bann gezogen als das zeitgleich ausgestrahlte Traumschiff. Die ARD erreichte mit ihrer Liveübertragung aus der BayArena 5,96 Millionen Zuschauer, was einem Marktwert von 21,6 Prozent entspricht. Zudem verzeichnete der Tagessieger die größte Reichweite eines Spiels im DFB Pokal ohne Beteiligung von Bayern München in dieser Saison.

Die Erfolgsserie Traumschiff im ZDF verfolgten 4,7 Millionen Zuschauer (14,6). Bei der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hatte die ARD-Fußballübertragung mit einem Marktanteil von 17,5 Prozent in der Primetime ebenfalls die Nase vorn.

Die Pokalzusammenfassung in der ARD mit den beiden Spielen Leverkusen-Bremen und SC Paderborn gegen Bayern München (0:6) verfolgten zur späten Stunde immerhin noch 3,8 Millionen (24,4) Fußballfans. Das frühe Spiel zwischen den Ostwestfalen und dem Rekordpokalsieger hatten beim Bezahlsender Sky 960.000 Zuschauer angeschaut, es war die stärkste Reichweite eines DFB-Pokalspiels in der Geschichte von Sky. (SID)

GD Star Rating
loading...
TV-Quoten: DFB-Pokal in der ARD schlägt Traumschiff - Rekord für Sky, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Werbung