Deutsches Duell in der Europa League: Weinzierl erwartet „offenen Fight“

Weinzierl will das Duell gegen Gladbach gewinnenGelsenkirchen – Trotz der schwierigen Ausgangslage geht Fußball-Bundesligist Schalke 04 optimistisch in das zweite deutsche Duell in der Europa League mit Borussia Mönchengladbach. „Ich glaube, dass die Gladbacher die besseren Karten haben, sie haben das Auswärtstor geschossen und den Heimvorteil“, sagte Trainer Markus Weinzierl vor dem Achtelfinalrückspiel am Donnerstag (21.05 Uhr/Sport1 und Sky): „Aber es wird nicht auf dem Papier entschieden. Wir wollen in der Außenseiterrolle weiterkommen.“

Schalke war trotz Überlegenheit im Hinspiel vor einer Woche nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Zuvor hatten die Königsblauen das Bundesligaduell in Mönchengladbach mit 2:4 verloren. „Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert“, sagte Weinzierl, „erst verloren, dann unentschieden gespielt – da ist klar, wie das dritte ausgeht.“

Der Schalker Coach rechnet nicht damit, dass Mönchengladbach vor eigenem Publikum seinem Team die Initiative überlässt. „Ich glaube, dass es ein offener Fight wird“, sagte Weinzierl, „und Gladbach nicht nur verwalten wird“. Er hofft darauf, dass im Borussia-Park die zuletzt angeschlagenen Leon Goretzka und Sead Kolasinac (beide muskuläre Probleme) wieder spielen können. (SID)

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*