EL: Arsenal marschiert, Bilbao gleich spät aus, Austria verliert

Köln – Auch ohne sein Weltmeister-Trio Per Mertesacker, Shkodran Mustafi und Mesut Özil hat der englische Fußball-Spitzenklub FC Arsenal den dritten Sieg im dritten Spiel in der Europa League eingefahren. Der Gruppengegner des Bundesligisten 1. FC Köln siegte beim serbischen Vizemeister Roter Stern Belgrad mit einer B-Elf 1:0 (0:0) und führt die Gruppe H mit neun Punkten an. Köln ist ohne Zähler Letzter. Die drei deutschen Weltmeister standen nicht im Kader der Gunners.

Athletic Bilbao sicherte sich in der Gruppe von Hertha BSC durch ein 2:2 (1:0) bei FK Östersunds aus Schweden einen Punkt. Inaki Williams bewahrte die Spanier mit seinem Tor in der 89. Minute vor einer erneuten Blamage. In der Gruppe J stehen die favorisierten Spanier nur auf Rang drei, die Berliner sind mit nur einem Punkt am Tabellenende. Es führt Östersunds (7) vor Lugansk (6) aus der Ukraine. 

Der vom deutschen Trainer Marco Rose trainierte österreichische Serienmeister RB Salzburg feierte einen 2:0 (1:0)-Sieg beim türkischen Pokalsieger Konyaspor. Ex-Bundesligatrainer Lucien Favre verlor dagegen mit dem ehemaligen Mönchengladbacher und Münchner Dante 1:3 (1:1) gegen Lazio Rom. Der Führungstreffer durch Stürmerstar Mario Balotelli genügte nicht.

In der Hoffenheimer Gruppe C unterlag Sporting Braga dem bulgarischen Serienmeister Ludogorez Rasgrad 0:2 (0:1). Die Bulgaren führen nun mit sieben Punkten das Feld vor Braga (6) und Hoffenheim (3) an, das Istanbul Basaksehir 3:1 (0:0) bezwang.

Austria Wien mit seinem deutschen Trainer Thorsten Fink unterlag gegen HNK Rijeka 1:3 (0:2) und muss in der Gruppe D mit nur einem Punkt um das Weiterkommen fürchten. Spitzenreiter ist der AC Mailand, der nach einem 0:0 gegen AEK Athen sieben Punkte aufweist. Die zweitplatzierten Griechen verbesserten sich auf fünf Zähler.  (SID)

GD Star Rating
loading...