Startseite / News / Europa League / Europa League: Frankfurt gegen Donezk, Leverkusen gegen Krasnodar

Europa League: Frankfurt gegen Donezk, Leverkusen gegen Krasnodar

Nyon – Die Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen haben für die ersten K.o.-Duelle der Europa League anspruchsvolle Aufgaben erhalten. Frankfurt bekommt es in der Runde der letzten 32 Mannschaften mit Champions-League-Absteiger Schachtjor Donezk aus der Ukraine zu tun, die Werkself misst sich mit dem russischen Vertreter FK Krasnodar. Dies ergab am Montag die Auslosung in Nyon.

„FK Krasnodar ist ein gefährlicher Gegner. Sie sind in der Gruppenphase punktgleich mit dem FC Sevilla Zweiter geworden, das sagt eine Menge aus. Aber das Ziel ist ganz klar die nächste Runde“, sagte Bayers Sport-Geschäftsführer Rudi Völler.

Die beiden Hinspiele finden für das Bundesliga-Duo am 14. Februar 2019 zunächst auswärts statt, die Rückspiele steigen eine Woche später vor heimischer Kulisse. Ziel ist Aserbaidschans Hauptstadt Baku, wo am 29. Mai das Finale ausgetragen wird.

„Es ist kein einfaches Los, aber wir müssen uns nicht verstecken und sind sportlich in der Lage, eine Runde weiterzukommen“, sagte Frankfurts Trainer Adi Hütter: „Ich denke, unsere Chancen stehen 50:50.“

Die Eintracht, die in der Bundesliga am Sonntag Leverkusen mit 2:1 besiegte, war furios durch die Vorrunde gestürmt. Als erstes deutsches Teamm gewannen die Hessen alle Spiele – in einer Gruppe mit Lazio Rom und dem Vorjahresfinalisten Olympique Marseille. Leverkusen sicherte sich ebenfalls den Gruppensieg. (SID)

auch interessant

Adi Hütter und die Eintracht erwarten Quali-Gegner

Blick nach Nyon: Frankfurt erwartet Gegner für Europa-League-Quali

Nyon – Nur 41 Tage nach dem unglücklichen Halbfinal-Aus in der Europa League wird für …