Startseite / News / Europa League / Frankfurt erhält zusätzliches Ticketkontingent für Rom

Frankfurt erhält zusätzliches Ticketkontingent für Rom

Frankfurt/Main – Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat für das letzte Europa-League-Gruppenspiel am kommenden Donnerstag bei Lazio Rom zusätzliche Tickets für seine mitreisenden Anhänger erhalten. Wie die Hessen mitteilten, wurde das Kontingent für die Gästefans nach „intensiven Verhandlungen“ mit den Italienern von 5800 auf 8500 Eintrittskarten aufgestockt. Verteilt werden die Tickets an jene Fans, die in der ersten Bewerbungsphase leer ausgegangen waren.

Obwohl die Partie aufgrund des bereits feststehenden Gruppensiegs der Eintracht sportlich nur noch von untergeordneter Bedeutung ist, wollen rund 15.000 Fans ihre Mannschaft nach Rom begleiten. Peter Fischer warnte die Anhängerschaft zuletzt davor, ohne Tickets in die italienische Hauptstadt zu reisen, aus Angst vor Angriffen aus dem römischen Fan-Lager.

„In Rom gibt es eine ganz grausame und stark aus dem rechtsextremen Bereich kommende Gruppe“, sagte Fischer in der hr-Sendung Heimspiel und erinnerte an Vorfälle aus dem Jahr 2013. Damals hatte Borussia Mönchengladbach in Rom gespielt und war von rund 10.000 Fans begleitet worden. Zahlreiche Gladbacher wurden vor dem Spiel angegriffen, drei wurden niedergestochen und kamen ins Krankenhaus. (SID)

auch interessant

Henrich Mchitarjan reist nicht mit nach Baku

Arsenal verzichtet im Europa-League-Finale auf Mchitarjan

London – Der FC Arsenal verzichtet beim Europa-League-Finale in Baku/Aserbaidschan wegen Sicherheitsbedenken auf seinen armenischen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.