ManCity behauptet Spitze – Huddersfield zahlt Lehrgeld

London – Fußball-Nationalspieler Leroy Sane hat mit Manchester City die Tabellenführung in der englischen Premier League auch im ersten echten Härtetest behauptet. Der Ex-Schalker siegte mit seinem Team beim Titelverteidiger FC Chelsea mit Antonio Rüdiger 1:0 (0:0) und führt weiter vor dem punktgleichen Lokalrivalen United das Feld an.

Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne erzielte in der 67. Minute das entscheidende Tor für die Mannschaft des ehemaligen Münchner Trainers Pep Guardiola an der Stamford Bridge. Die weiter ungeschlagenen Citizens, bei denen der verletzte Stürmerstar Sergio Agüero nach einem Autounfall fehlte und Nationalspieler Ilkay Gündogan in der 84. Minute für Sane eingewechselt wurde, haben in den bislang sieben Spielen nur zwei Punkte liegen gelassen. „Ich bin so glücklich. Nicht nur wegen des Ergebnisses, sondern auch über unsere Spielweise. Wir haben mit viel Mut gespielt“, sagte Guardiola über den Auftritt seines Teams. 

United hatte am Nachmittag ein 4:0 (2:0) gegen den punktlosen Tabellenletzten Crystal Palace vorgelegt. Dabei hatten Juan Mata (3.), Marouane Fellaini (35./49.) und Romelu Lukaku (86.) getroffen.

Der FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp kam bei Newcastle United ohne Nationalspieler Emre Can und Torwart Loris Karius nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Philippe Coutinho (29.) brachte die Reds in Führung, dem ehemaligen Bundesligaprofi Joselu (36.) gelang der Ausgleich. 

Der FC Arsenal gewann ohne den angeschlagenen Weltmeister Mesut Özil gegen Aufsteiger Brighton & Hove Albion 2:0 (1:0). Shkodran Mustafi spielte von Beginn an, Kapitän Per Mertesacker saß zwei Tage nach seinem 33. Geburtstag 90 Minuten lang auf der Bank.

Aufsteiger Huddersfield Town kassierte seine zweite Niederlage und zahlte erstmals richtig Lehrgeld: Die Elf des deutschen Teammanagers David Wagner geriet gegen Dortmunds Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur mit 0:4 (0:3) unter die Räder.

Stürmerstar Harry Kane (9.) brachte Tottenham nach einem Ballverlust des ehemaligen Dortmunders Chris Löwe bereits früh in Führung. Nur wenig später erhöhte Spurs-Verteidiger Ben Davis (12.) per Lupfer, bevor Kane (24.) mit seinem elften Saisontreffer im neunten Pflichtspiel nachlegte. In der Nachspielzeit stellte Moussa Sissoko (90.+1) den Endstand her.

Bis Samstag hatte Huddersfield erst drei Gegentore in sechs Ligaspielen kassiert. Gegen Tottenham war der Aufsteiger vor allem in den ersten 45 Minuten ohne Chance.

Wagner nominierte beim ersten Aufeinandertreffen mit einem Schwergewicht der Liga in Löwe, Torwart Jonas Lössl, Christopher Schindler und Elias Kachunga vier Spieler mit Bundesliga-Erfahrung für die Startelf.

Nach drei Pflichtspielsiegen zu Beginn wartet Huddersfield wettbewerbsübergreifend seit sechs Partien auf einen Sieg. Die Spurs bleiben seit der 1:2-Heimniederlage am zweiten Spieltag gegen den FC Chelsea weiter ungeschlagen. (SID)

GD Star Rating
loading...