Startseite / News / Internationaler Fußball / England / Rassismus-Vorwurf nicht zu belegen: FA stellt Ermittlungen gegen Rodriguez ein

Rassismus-Vorwurf nicht zu belegen: FA stellt Ermittlungen gegen Rodriguez ein

London – Der englische Fußballverband FA hat die Ermittlungen gegen Jay Rodriguez vom Premier-League-Klub West Bromwich eingestellt. Der Rassismus-Vorwurf gegen den 28 Jahre alten Stürmer des Tabellenschlusslichts sei nicht zu belegen, teilte die FA nach Rodriguez‘ Anhörung, die Mittwoch stattgefunden hatte, mit.

Rodriguez hatte sich im Ligaspiel am 13. Januar gegen Brighton & Hove Albion ein Wortgefecht mit dem dunkelhäutigen Gaetan Bong aus Kamerun geliefert und war dabei mit einer abfälligen Geste negativ aufgefallen. Rodriguez wies den Rassismus-Vorwurf entschieden zurück. (SID)

auch interessant

Ralph Hasenhüttl wurde von seinen Spielern reingelegt

Hasenhüttl von zwei Southampton-Profis und Kids reingelegt

Southampton – Mit viel Humor ertrug Ex-Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhüttl (51) den Gag seiner beiden Southampton-Profis …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.