Werbung

Younes selbstbewusst: „Beiße mich in Neapel durch“

Neapel – Confed-Cup-Sieger Amin Younes glaubt nach schweren Monaten an eine Rückkehr zu alter Stärke und träumt von einem Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. „Wir haben Weltklassespieler in der Mannschaft. Aber ich glaube an meine Fähigkeiten und bin selbstbewusst genug zu sagen, ich beiße mich hier durch“, sagte der Offensivspieler des italienischen Spitzenklubs SSC Neapel dem SID.

Nach seinem Achillessehnenriss im Juni stand Younes am Montagabend in Bergamo (2:1) erstmals im Napoli-Kader. Trainer Carlo Ancelotti holte den fünfmaligen Nationalspieler (zwei Tore) im vergangenen Sommer trotz der Verletzung. Das werde er „nie vergessen“, sagte Younes und schwärmte vom ehemaligen Bayern-Coach. Dieser sei ein Typ wie Horst Hrubesch. „Es ist ein Privileg, mit ihm zusammenzuarbeiten. Für mich ist es schwer zu glauben, dass es bei den Bayern nicht funktionieren konnte. Er ist ein Gentleman, vom Training her top.“

In Neapel will sich Younes (25) auch wieder für die Nationalmannschaft empfehlen. Er schaue sich jedes Länderspiel an, „das ist mein Land, meine Mannschaft, das sind die Spieler, mit denen ich zusammenspielen durfte“, sagte er. Die Rückkehr bleibt für den gebürtigen Düsseldorfer „ein Traum“. Er tue „alles dafür und weiß, dass ich mit meiner Qualität wieder helfen kann“. (SID)

GD Star Rating
loading...
Werbung