Afrika-Cup: Tunesien dreht Spiel gegen Sambia

Ebebiyin – Tunesien hat dank einer Aufholjagd am zweiten Spieltag des Afrika-Cups in Äquatorialguinea die Tabellenführung in Gruppe B übernommen. Der frühere Ingolstädter Ahmed Akaichi (70.) und Yassine Chikhaoui (89.) trafen zum späten 2:1 (0:0) gegen Sambia. Emmanuel Mayuka (59.) hatte den Außenseiter zunächst in Führung geschossen.

Der frühere Afrikameister liegt mit jetzt vier Punkten vor der Demokratischen Republik Kongo und Kap Verde (je 2), die sich am Abend ebenfalls in Ebebiyin 0:0 trennten. Werder Bremens Mittelfeldspieler Cedric Makiadi (30) kam für Kongo erneut nicht zum Einsatz. Sambia folgt mit einem Punkt auf dem letzten Rang. (SID)

GD Star Rating
loading...