Startseite / News / Internationaler Fußball / Rest der Welt / Iran und Irak vorzeitig im Asien-Cup-Achtelfinale

Iran und Irak vorzeitig im Asien-Cup-Achtelfinale

Abu Dhabi – Der dreimalige Turniersieger Iran sowie Erzrivale Irak haben beim Asien-Cup den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale geschafft. Die Iraner bezwangen am Samstag den Vietnam mit 2:0 (1:0), Irak hatte beim 3:0 (2:0) gegen den Jemen ebenfalls keine Mühe. Damit stehen beide Teams schon vor ihrem direkten Duell zum Abschluss der Gruppe D am Mittwoch in der K.o.-Runde.

Mit einem Doppelpack ließ Sardar Azmoun (38./69.) vom russischen Erstligisten Rubin Kasan das Team von Trainer Carlos Queiroz in Abu Dhabi jubeln. Zum Auftakt hatte Iran den Jemen mit 5:0 besiegt. 

Der Irak sorgte in Schardscha gegen den Jemen bereits früh für klare Verhältnisse. Mohanad Ali Kadhim (11.), Bashar Resan Bonyan (19.) und Alaa Abbas (90.+1) trafen für den Asien-Cup-Sieger von 2007.

Saudi Arabien feierte mit dem 2:0 (1:0) gegen Libanon den zweiten Sieg im zweiten Spiel in der Gruppe E. Fahad Al Muwallad (12.) und Hussain Almogawhi (67.) erzielten in Dubai die Tore für den WM-Teilnehmer von 2018. (SID)

auch interessant

Hoffnung: Nantes-Spieler tragen Sala-Trikots und grüne Armbänder

Nantes – Der französische Fußball-Erstligist FC Nantes hat die Hoffnung auf die Rettung des vermissten …