Medien: Australischer Nationaltrainer muss Entlassung befürchten

Nationaltrainer Postecoglou steht vor dem AusSydney – Ange Postecoglou hat eine Aussage zu den Medien-Gerüchten bezüglich seiner Entlassung als Trainer der australischen Fußballnationalmannschaft verweigert. „Ich weiß, dass Berichte vorliegen, die darauf hindeuten, dass ich nächsten Monat als Cheftrainer der Socceroos entlassen werde“, sagte Postecoglou in einer Stellungnahme des australischen Fußballverbandes. 

Sein einziger Fokus liege allerdings darauf, das Team auf die letzten beiden Play-off-Spiele gegen Honduras vorzubereiten, sagte der 52-Jährige. Australische Medien hatten zuvor berichtet, dass eine Entlassung von Postecoglou bevorstehe, unabhängig davon, ob sich Australien für die WM in Russland im kommenden Jahr qualifiziere oder nicht.

Die Mannschaft hatte sich erst nach der Verlängerung im Rückspiel der Asien-Play-offs gegen Syrien (2:1) durchgesetzt. In zwei weiteren Play-off-Spielen wartet im November Honduras, der Tabellenvierte der Qualifikation der Konföderation für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik, CONCACAF. Danach soll für Postecoglou Schluss sein. 

Postecoglou trainiert die Mannschaft seit 2013, unter ihm qualifizierte sich Australien zwar für die WM 2014, schaffte es jedoch nicht über die Gruppenphase hinaus. Ein Jahr später führte der Cheftrainer Australien zum ersten Titel bei der Asienmeisterschaft. (SID)

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*