Werbung

Mexiko als erstes Land zum dritten Mal WM-Gastgeber

Das WM-Finale 1986 zwischen Argentinien und DeutschlandMoskau – Mexiko wird durch den Zuschlag für seine gemeinsame Bewerbung mit den USA und Kanada für 2026 als erste Nation in der Geschichte der Fußball-WM seit 1930 zum dritten Mal Gastgeber einer Endrunde. Das nord- und mittelamerikanische Land war bereits 1970 und 1986 Schauplatz eines WM-Turniers gewesen. 

Die USA richten zum zweiten Mal nach 1994 eine WM-Endrunde aus, während Kanada in acht Jahren als 19. Nation seine Premiere als WM-Ausrichter feiert. Die Endrunde 2026 ist außerdem das zweite WM-Turnier in mehr als einem Land. Die erste multinationale WM fand 2002 in Südkorea und Japan statt.

Außer Mexiko übernahmen bislang vier weitere Nationen schon zweimal die Rolle des WM-Gastgeber. Uruguay war nach der WM-Premiere 1930 in seinem Land 20 Jahre später auch Schauplatz der ersten Nachkriegs-WM. In Italien fanden 1934 und 1990 WM-Turniere statt und in Frankreich 1938 und 1998. Deutschland richtete die WM 1974 und 2006 aus. – Die Liste der häufigsten WM-Gastgeber seit 1930:

Drei WM-Turniere: 

Mexiko (1970, 1986, 2026/mit USA und Kanada

Zwei WM-Turniere:

Uruguay (1930, 1950), Italien (1934, 1990), Frankreich (1938, 1998), Deutschland (1974, 2006), USA (1994, 2026/mit Mexiko und Kanada)

Ein WM-Turnier:

Schweiz (1954), Schweden (1958), Chile (1962), England (1966), Argentinien (1978), Spanien (1982), Südkorea (2002/mit Japan), Japan (2002/mit Südkorea), Südafrika (2010), Brasilien (2014), Russland (2018), Katar (2022), Kanada (2026/mit USA und Mexiko) (SID)

GD Star Rating
loading...
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*