Startseite / News / Nationalmannschaft / Müller-Wohlfahrt beendet Tätigkeit bei der Nationalmannschaft

Müller-Wohlfahrt beendet Tätigkeit bei der Nationalmannschaft

Frankfurt/Main – Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (75) hört nach mehr als 20 Jahren als Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag auf seiner Internetseite mit. Seine Tätigkeit beim Rekordmeister Bayern München, wo er als Leiter des Ärzteteams fungiert, bleibt von dieser Entscheidung unberührt.

„Ich fand es sehr bedauerlich, als ‚Mull‘ mir persönlich mitgeteilt hat, dass er nicht mehr für die Nationalmannschaft zur Verfügung stehen werde“, sagte Bundestrainer Joachim Löw: „Er ist eine absolute Institution im medizinischen Bereich, an seinem Wort, an seiner Einschätzung hatte ich als Trainer niemals Zweifel. Ich muss nicht ausführen, wie sehr ich seine Gabe, quasi mit den Händen sehen zu können, immer bewundert habe.“

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff sieht in Müller-Wohlfahrt einen „ganz besonderen Menschen und Experten“. Er habe den medizinischen Bereich des Teams „über mehrere Jahrzehnte geprägt. Wir respektieren seine Entscheidung und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.“

Müller-Wohlfahrt hatte die Betreuung der Nationalmannschaft im Jahr 1995 übernommen. Sein größter Erfolg mit dem Team war der Gewinn des WM-Titels 2014 in Brasilien. Das Vorrunden-Aus beim Turnier in Russland bildet für Müller-Wohlfahrt den Abschluss seiner Laufbahn bei der Nationalelf. (SID)

auch interessant

Muss wohl auf die Mega-WM 2022 verzichten: Infantino

Fußball-WM 2022 mit 32 Mannschaften – Aufstockung vom Tisch

London – Die Aufstockung der Fußball-WM 2022 in Katar von 32 auf 48 Mannschaften ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.