Nationalmannschaft

Özil wieder im Training – Fans jubeln Weltmeister zu

Özil steigt nach Knieproblemen wieder ins Training ein

Watutinki – Mesut Özil ist nach überstandenen Knieproblemen ins Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der nach der Erdogan-Affäre in der Kritik stehende Özil nahm wie alle anderen 22 Spieler an der ersten Einheit des Weltmeisters am Mittwochvormittag auf russischem Boden teil. Die WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien (2:1) hatte der Spielmacher des FC Arsenal aufgrund einer Knieprellung verpasst. Das Training auf dem ... Mehr lesen »

Fragen und Antworten zum FIFA-Kongress (zusammengestellt vom SID)

FIFA-Präsident gratuliert Kanada, Mexiko und den USA

Moskau – Wer hat die WM 2026 zugesprochen bekommen?  Die erste Weltmeisterschaft mit 48 Mannschaften wird in acht Jahren in den USA, Kanada und Mexiko stattfinden. Der Verbund aus Nordamerika setzte sich bei der Vergabe durch den FIFA-Kongress am Mittwoch deutlich mit 134:65 Stimmen gegen Marokko durch. Aus der Ferne jubelte US-Präsident Donald Trump: „Ein großartiges Ergebnis nach harter Arbeit.“ ... Mehr lesen »

WM 2026: USA, Kanada und Mexiko müssen Startplatz-Frage klären

Gastgeber müssen sich um die Startplatz-Frage kümmern

Moskau – Nach ihrer erfolgreichen Wahl zum Ausrichter der Fußball-WM 2026 müssen sich die USA, Kanada und Mexiko nun um ihre eigene Teilnahme am Heim-Turnier kümmern. Durch die Aufstockung auf 48 Teams und den Sonderfall der gemeinsamen Ausrichtung ist derzeit fraglich, ob die Gastgeber allesamt direkt für die Weltmeisterschaft qualifiziert sein werden. Im Moment ist der Ausrichter immer automatisch dabei. ... Mehr lesen »

Mexikos Staatspräsident Nieto beschwört Einheit zur WM 2026

Mexikos Staatspräsident Nieto freut sich auf WM 2026

Mexiko-Stadt – Mexikos Staatspräsident Enrique Pena Nieto hat nach dem Zuschlag für die Fußball-WM 2026 die „tiefe Einheit“ seines Landes, der USA und Kanada beschworen. Die drei Länder bekamen das Turnier am Mittwoch durch den FIFA-Kongress zugesprochen. „Nicht nur unsere Landsleute, unsere Familien, Geschäftsleute und Händler wissen das – auch der Fußball weiß, dass Kanada, die USA und Mexiko vereint ... Mehr lesen »

WM 2026 an die USA, Kanada und Mexiko vergeben

Serrano (l), Reed (m) und Cordeiro vertraten ihre Länder

Moskau – Die Fußball-WM 2026 findet in den USA, Kanada und Mexiko statt. Die gemeinsame Bewerbung aus Nordamerika setzte sich bei der Vergabe durch den FIFA-Kongress am Mittwoch mit 134:65 Stimmen (67 Prozent) gegen Marokko durch. Das Turnier in acht Jahren wird erstmals mit 48 Mannschaften ausgetragen. Auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stimmte für „United 2026“. „Herzlichen Glückwunsch – ein ... Mehr lesen »

WM 2026: Nordkorea stimmte gegen die USA

Nordkorea ist gegen eine WM in den Vereinigten Staaten

Moskau – Nordkorea hat bei der Vergabe der WM 2026 am Mittwoch in Moskau trotz der jüngsten politischen Eisschmelze nicht für die gemeinsame Bewerbung der USA, Kanadas und Mexikos gestimmt. Beim Kongress des Fußball-Weltverbandes FIFA im Expocenter votierte der nordkoreanische Vertreter für Marokko, das insgesamt mit 65:134 Stimmen unterlag. Erst am Dienstag hatten sich in Singapur US-Präsident Donald Trump und ... Mehr lesen »

Spanien wirft Trainer Lopetegui raus – Hierro Nachfolger

Unmittelbar vor dem WM-Auftakt muss Lopetegui gehen

Krasnodar – Titelanwärter Spanien hat unmittelbar vor dem Auftakt der Fußball-WM in Russland seinen Trainer Julen Lopetegui entlassen. Die sofortige Trennung von dem 51-Jährigen, der zur kommenden Saison Trainer von Real Madrid wird, gab der nationale Verband RFEF am Mittwoch bekannt. Nachfolger von Lopetegui ist Verbands-Sportdirektor Fernando Hierro. „Wir danken Julen für alles, was er getan hat, denn er ist ... Mehr lesen »

Podolski: Mit drei Siegen „sind die Sorgen auch schon weg“

Daumen hoch: Podolski gibt sich vor der WM optimistisch

Köln – Fußball-Weltmeister Lukas Podolski gibt sich trotz der holprigen Vorbereitung der Nationalmannschaft optimistisch, was das Ziel Titelverteidigung betrifft. „Ich rechne mit drei Siegen in der Vorrunde und dann sind die Sorgen auch schon weg“, schrieb der 33-Jährige in seiner Kolumne beim Kölner Express. Jetzt spiele die Vorbereitung keine Rolle mehr, „sie hätte eh entspannter laufen können“. Das Potenzial der ... Mehr lesen »

FIFA: Kongress segnet Finanzbericht ab

Der FIFA-Finanzchef Dominguez stellt seinen Bericht vor

Moskau – Der FIFA-Kongress hat den Finanzbericht des Fußball-Weltverbands abgesegnet. Dieser war bereits im März veröffentlicht worden. Für die Geschäftsperiode 2015 bis 2018 erwartet die FIFA einen Gewinn in Höhe von rund 100 Millionen Dollar (rund 81 Millionen Euro). Denselben Profit erwartet die FIFA auch für den Zeitraum 2019 bis 2022. Als Ertrag wird für die kommende Geschäftsperiode mit 6,56 Milliarden ... Mehr lesen »

Effenberg für Rauswurf von Özil und Gündogan

Effenberg fordert den Rauswurf Özils und Gündogans

Bonn – Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg übt im Fall der WM-Starter Mesut Özil und Ilkay Gündogan harsche Kritik am Deutschen Fußball-Bund (DFB) und fordert den Rauswurf der beiden England-Legionäre, die mit ihrem Treffen mit Türkeis umstrittenem Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan für Aufregung im Vorfeld der WM-Vorbereitung gesorgt hatten. „Wenn man auf gewisse Werte setzt, so wie das der DFB ... Mehr lesen »