News

Inhaftierter Menschenrechtsaktivist: FIFA „zutiefst besorgt“

Zürich – Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich „zutiefst besorgt“ zur Lage des in Tschetschenien inhaftierten Menschenrechtsaktivisten Ojub Titijew geäußert. Der Leiter des Büros der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial war bereits im Januar auf dem Weg zur Arbeit im tschetschenischen Grosny verhaftet worden. Titijew werden Drogenvergehen vorgeworfen. Seine Unterstützer vermuten eine Intrige. Zur FIFA gelangt war der Fall, weil die ägyptische Nationalmannschaft ... Mehr lesen »

Medien: SSC Neapel und Ancelotti einigen sich auf Vertrag

Carlo Ancelotti wird als neuer Neapel-Trainer gehandelt

Neapel – Der SSC Neapel und der ehemalige Bayern-München-Coach Carlo Ancelotti haben sich am Mittwoch auf einen Vertrag geeinigt. Die Bestätigung durch Neapels Klubchef Aurelio De Laurentiis soll in Kürze erfolgen, berichten italienische Medien am Mittwoch. Ancelotti soll beim Vizemeister einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein drittes Jahr erhalten. 6,5 Millionen Euro netto pro Saison soll der 58-Jährige, der Coach ... Mehr lesen »

3. Liga: Geldstrafen für Lotte und Wehen

Lotte (Präsident Saatkamp) muss 1200 Euro Strafe zahlen

Frankfurt/Main – Die Drittligisten Sportfreunde Lotte und SV Wehen Wiesbaden sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fehlverhaltens ihrer Fans zu Geldstrafen verurteilt worden. Lotte muss 1200 Euro Buße zahlen, Wehen 1000 Euro. Die Urteile sind rechtskräftig. (SID) Mehr lesen »

Blatter zum Videobeweis: „Da stehen mir meine letzten Haare zu Berge“

Blatter kann mit dem Videobeweis nicht viel anfangen

Berlin – Der frühere FIFA-Präsident Joseph S. Blatter bleibt einer der härtesten Gegner des Videobeweises. „Da stehen mir meine letzten Haare zu Berge“, sagte der weiterhin aus dem Weltfußball ausgesperrte Schweizer im 11Freunde-Sonderheft zur WM in Russland: „Wie kann man etwas zulassen, das nicht ausgereift ist? Er wird die Struktur des Fußballs verändern.“ Der 82-Jährige sagt voraus, dass es „die skurrile Situation ... Mehr lesen »

Duisburg verpflichtet Abwehrspieler Seo

Südkoreaner Seo verstärkt den MSV um Trainer Ilja Gruew

Duisburg – Fußball-Zweitligist MSV Duisburg hat Abwehrspieler Young-Jae Seo verpflichtet. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 23 Jahre alte Südkoreaner einen Vertrag für zwei Jahre. Der 1,82 Meter große Linksverteidiger wechselt ablösefrei von der U23 des Hamburger SV nach Meiderich. Seo bestritt in der abgelaufenen Saison 27 Spiele (ein Tor) für die HSV-Reserve und kam in der viertklassigen ... Mehr lesen »

Doping: Sörgel warnt vor falschen Schlüssen aus FIFA-Ergebnissen

FIFA spricht Russland von Dopingvorwürfen für WM frei

Nürnberg – Der Nürnberger Doping-Experte Fritz Sörgel warnt nach dem Freispruch für den russischen WM-Kader durch den Fußball-Weltverband FIFA vor falschen Schlussfolgerungen. „Es bleibt trotzdem eine Systemfrage. Es mag ja sein, dass bei den Aktiven keine belastenden Beweise gefunden worden sind – aber das Dopingsystem ist nach wie vor vorhanden“, sagte der Pharmakologe dem SID: Man sollte nicht annehmen, dass ... Mehr lesen »

Hannover 96 leiht Asano vom FC Arsenal aus

Takuma Asano im Dress des VfB Stuttgart

Hannover – Fußball-Bundesligist Hannover 96 verstärkt sich für die kommende Saison mit dem Japaner Takuma Asano. Der 23 Jahre alte Offensivspieler kommt leihweise vom FC Arsenal für eine Saison zu den Niedersachsen. Zuletzt spielte Asano zwei Spielzeiten für den VfB Stuttgart und war in 41 Erst- und Zweitligapartien an neun Toren beteiligt. Asano steht auch im 27-köpfigen WM-Aufgebot Japans. „Er ... Mehr lesen »

Geschäftsführer Taubitz verlässt Union Berlin

Geschäftsführer Taubitz verlässt Union Berlin

Berlin – Fußball-Zweitligist Union Berlin und Marketing-Geschäftsführer Jörg Taubitz beenden die Zusammenarbeit. Taubitz, der unter anderem die Bereiche Sponsoring, Veranstaltungen und digitale Medien verantwortete, war im Juli 2016 in die Geschäftsführung aufgerückt und verlässt den Klub auf eigenen Wunsch. (SID) Mehr lesen »

Korruptions-Vorwürfe: FIFA-Council-Mitglied Nyantakyi soll verhaftet werden

Kwesi Nyantakyi wird Korruption und Betrug vorgeworfen

Accra – Dem ghanaischen FIFA-Council-Mitglied Kwesi Nyantakyi droht in seinem Heimatland juristischer Ärger. Wie mehrere einheimische Medien berichten, hat Ghanas Präsident Nana Akufo-Addo die Verhaftung des Funktionärs, der seit 2005 dem nationalen Fußballverband (GFA) vorsteht, angeordnet. Der Vorwurf lautet Betrug und Korruption. Nyantakyi soll Geld dafür gefordert haben, dass er Investoren Zugang zu Regierungsmitgliedern verschafft. Der 49-Jährige, der sich dem Vernehmen ... Mehr lesen »

DFB-Vize Koch verurteilt Krawalle in Pokal-Endspielen

Frankfurt/Main – DFB-Vizepräsident Rainer Koch verurteilt die jüngsten Ausschreitungen beim DFB-Pokalfinale und bei einigen Landespokalendspielen am Finaltag der Amateure scharf. „Es ist völlig inakzeptabel, wenn Zuschauer durch Einsatz von Pyro oder Gewalthandlungen andere Zuschauer oder Spielbeteiligte gefährden, in einem Fall in Koblenz ein Kind sogar körperlich verletzen“, sagte der für den Amateurfußball und für Recht zuständige Vize des Deutschen Fußball-Bundes ... Mehr lesen »