Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / Fokus auf FIFA: 96 steigt intensiver in den eSports ein

Fokus auf FIFA: 96 steigt intensiver in den eSports ein

Hannover – Der Fußball-Bundesligist Hannover 96 weitet sein Engagement im eSport deutlich aus. Wie die Niedersachsen am Dienstag bestätigten werde man künftig mit der Agentur eSportsReputation kooperieren. Das ermöglicht die Teilnahme an weiteren eSports-Wettbewerben. Im Zuge der Partnerschaft wurde klar festgelegt, dass in dieser Saison das ausschließliche Augenmerk auf der Fußballsimulation FIFA liegen soll.

Der Verein kündigte an, neben der bestätigten Teilnahme an der TAG Heuer Virtual Bundesliga (VBL) und der neu geschaffenen VBL Club Championship auch bei „weiteren hochkarätigen Events“ teilzunehmen. Auch die Verpflichtung neuer Spieler stehe unmittelbar bevor.

Josip Grbavac, Bereichsleiter Marketing von Hannover 96, erklärte: „Wir konnten letztes Jahr schon erste Erfolge mit unseren eSports-Aktivitäten verbuchen. Dieser Sport entwickelt sich rasant und genießt einen immens hohen Stellenwert bei jungen und junggebliebenen Menschen.“ Man wolle weitere Identifikation mit Hannover 96 schaffen und diesen Bereich nachhaltig ausbauen. „Mit eSportReputation haben wir einen sehr guten Partner dafür gewinnen können.“

Mit der Partnerschaft geht auch ein neuer Markenauftritt der eSport-Abteilung einher. So präsentierte Hannover 96 ein spezielles Logo, welches exklusiv für die eSport-Abteilung  entworfen wurde. „Mit dem neukreierten eSports-Logo wollen wir zielgruppengerecht in Erscheinung treten“, erklärt Grbavac. (SID)

auch interessant

Theo Zwanziger war von 2006 bis 2012 DFB-Chef

Bild: Zwanziger gibt Bundesverdienstkreuze zurück

Köln – Theo Zwanziger, früherer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat offenbar seine beiden Bundesverdienstkreuze …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.