Weitere Fußballnachrichten

Philipp Lahm soll zum DFB-Ehrenspielführer ernannt werden

Der DFB will Lahm für seine Verdienste auszeichnen

Frankfurt/Main – Große Ehre für Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will den ehemaligen Nationalspieler zum Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft ernennen. Die offizielle Kür soll am Freitag beim DFB-Bundestag in Frankfurt/Main erfolgen. Vor Lahm wurden erst fünf Spieler für ihre besonderen Verdienste um die DFB-Elf ausgezeichnet. „Wir möchten den Delegierten Philipp Lahm vorschlagen, weil er als Fußballer und als ... Mehr lesen »

FIFA-Prozess: Anschuldigungen gegen frühere CONCACAF-Funktionäre

Auch Alfredo Hawit erhielt Schmiergeld

New York – Kein Tag ohne neue Anschuldigungen: Auch am Mittwoch hat ein Zeuge während des FIFA-Prozesses in New York frühere Machthaber im amerikanischen Fußball schwer belastet. Der Brasilianer Fabio Tordin beschuldigte drei ehemalige Funktionäre der CONCACAF, dem Verband für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik, Schmiergelder in Höhe von jeweils knapp 500.000 Dollar angenommen zu haben. Laut Tordin hätten er ... Mehr lesen »

Fußball-WM 2018: Tickets weiter heiß begehrt

Begehrte Karten: Großer Ansturm auf Russland-WM-Tickets

Moskau – Die Tickets für die Endrunde der Fußball-WM 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli) sind weiter heiß begehrt. Allein in den ersten 24 Stunden der zweiten Verkaufsphase, die am 5. Dezember begann und bis zum 31. Januar 2018 andauert, gingen laut Weltverband FIFA 1.318.109 Anträge ein. Bereits in der ersten Verkaufsphase waren 3.496.204 Interessenten verzeichnet worden. In ... Mehr lesen »

FIFA hebt Suspendierung Kuwaits auf

Nicht mehr sanktioniert: Kuwaits Nationalmannschaft

Zürich – Der Fußball-Weltverband FIFA hat die Suspendierung Kuwaits aufgehoben und damit der Nationalmannschaft sowie Vereinen wieder die Teilnahme-Erlaubnis an internationalen Spielen erteilt. Dies verkündete die FIFA am Dienstag, nachdem in Kuwait ein neues Sportrecht eingeführt und der sanktionierte Verband KFA sich mit den FIFA-Statuten konform präsentiert hatte. Im Oktober dieses Jahres hatten die Klubs zudem Scheich Ahmad Al-Yusef Al-Sabah ... Mehr lesen »

UEFA-Exko tagt in Nyon – Entscheidung für oder gegen Brüssel

Die UEFA stellt die Weichen für paneuropäische EM 2020

Nyon – Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) legt am Donnerstag (ab 10.00 Uhr) in Nyon den Eröffnungsspielort für die historische EM 2020 fest. Zur Wahl stehen offiziell Amsterdam, Glasgow, Rom, St. Petersburg und Brüssel – allerdings muss die belgische Hauptstadt darum bangen, überhaupt bei der ersten paneuropäischen EURO dabei sein zu dürfen. Aufgrund ständiger Verzögerungen beim Bau des neuen, rund ... Mehr lesen »

Mutko vom IOC lebenslang für Olympia gesperrt – FIFA bleibt zurückhaltend

Lebenslang für Olympia gesperrt: Witali Mutko

Lausanne – Der russische Vize-Premierminister Witali Mutko ist am Dienstag vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) lebenslang für alle olympischen Funktionen gesperrt worden. Die Strafe, die die IOC-Exekutive zusammen mit zahlreichen weiteren Sanktionen wegen des Staatsdopingsystems gegen Russland verhängte, setzt auch den Fußball-Weltverband FIFA unter Druck: Mutko ist Vorsitzender des Organisationskomitees der WM-Endrunde 2018 und Präsident des russischen Fußballverbandes RFS. „Die ... Mehr lesen »

FIFA sieht Vorbereitungen auf WM trotz IOC-Entscheidung nicht beeinträchtigt

FIFA sieht Vorbereitungen auf WM nicht beeinträchtigt

Zürich – Der Fußball-Weltverband FIFA sieht die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr trotz der Strafe des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gegen Gastgeber Russland und die lebenslange Olympia-Sperre für den WM-Cheforganisator Witali Mutko nicht beeinträchtigt. „Diese Entscheidung hat keinen Einfluss“, hieß es in einem Statement der FIFA. Am Dienstagabend hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) Russland wegen des Doping-Skandals ... Mehr lesen »

Infantino stellt Plan zur Regulierung des Transfersystems vor

Gianni Infantino möchte das Transfersystem verändern

Paris – FIFA-Präsident Gianni Infantino hat dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron seine Pläne zur Regulierung des Transfersystems vorgestellt. „Es ist an der Zeit, für mehr Transparenz, Klarheit und letztlich für den Schutz des gesamten Fußballs und seiner Spieler zu kämpfen“, sagte Infantino bei dem gemeinsamen Treffen im Pariser Elysee-Palast am Dienstag.  Die Umsetzung des Regulierungsansatzes soll auch zu einer effektiven ... Mehr lesen »

DFB rechnet mit breiter Zustimmung für Akademie-Projekt

Rechnet mit breiter Zustimmung: DFB-Präsident Grindel

Frankfurt/Main – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) rechnet beim Bundestag am Freitag (ab 9.00 Uhr) mit einer breiten Zustimmung für den Bau der neuen Akademie in Frankfurt/Main. Bei den vergangenen fünf Regionalkonferenzen habe es „viele Fragen, aber keine Ablehnung“ gegeben, sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel: „Die Zustimmung war sehr groß.“ Abgestimmt werden muss über das „Leuchtturmprojekt“ des Weltmeister-Verbandes, weil die Baukosten zuletzt ... Mehr lesen »

FIFA-Prozess: Vierte Woche beginnt mit belastender Zeugenaussage

Einer der Angeklagten: Perus früherer Chef Manuel Burga

New York – Zu Beginn der vierten Woche des FIFA-Prozesses in New York hat der nächste Zeuge die früheren Machthaber im südamerikanischen Fußball schwer belastet. „Es war sehr schwierig, irgendetwas ohne Schmiergeld zu machen“, sagte Jose Hawilla, Gründer Marketingfirma Traffic, im Zeugenstand. Für die Rechte an dem Kontinentalturnier Copa America für die Jahre 2007, 2011 und 2015 habe er unter ... Mehr lesen »