Startseite / News / 2. Bundesliga / 3000 Euro Geldstrafe für Union Berlin

3000 Euro Geldstrafe für Union Berlin

Frankfurt/Main – Fußball-Zweitligist Union Berlin ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt worden. Grund für die Sanktion sind „mindestens fünf Rauchtöpfe“, die im Ligaspiel beim SV Sandhausen (0:0) im Berliner Zuschauerblock in der 49. Minute abgebrannt wurden.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. (SID)

auch interessant

Verlässt Fürth in Richtung Polen: Mario Maloca

2. Liga: Maloca wechselt von Greuther Fürth nach Danzig

Fürth – Der kroatische Innenverteidiger Mario Maloca wechselt vom Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth zurück zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.