Werbung

  • Ribery über Abschied: „Schauen wir mal“

    Ribery über Abschied: „Schauen wir mal“

    München – Franck Ribery hat sich offenbar noch nicht mit seinem Ende bei Bayern München abgefunden. Am Dienstag hatte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic bekräftigt, dass der Franzose den F...

  • Hitzfeld: Hoeneß sollte weitermachen

    Hitzfeld: Hoeneß sollte weitermachen

    München – Der frühere Meistertrainer Ottmar Hitzfeld plädiert für eine weitere Amtszeit von Uli Hoeneß als Präsident von Fußball-Rekordmeister Bayern München. „Wenn er antritt, wird er sic...

  • Burgstaller fehlt Schalke bis ins neue Jahr

    Burgstaller fehlt Schalke bis ins neue Jahr

    Gelsenkirchen – Die Personaldecke beim krisengeschütteltenVizemeister Schalke 04 wird immer dünner: Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, erlitt Angreifer Guido Burgstaller im Derb...

  • Salihamidzic bekräftigt Ribery-Abschied: „Ein Jahr der Veränderung“

    Salihamidzic bekräftigt Ribery-Abschied: „Ein Jahr der Veränderung“

    München – Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat bekräftigt, dass Franck Ribery den Fußball-Rekordmeister im Sommer höchstwahrscheinlich verlassen wird. „Der Präsident hat da...

  • Rummenigge über Coman: Sollte nicht über ein Karriereende nachdenken

    Rummenigge über Coman: Sollte nicht über ein Karriereende nachdenken

    München – Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, hat dem von Verletzungen geplagten Kingsley Coman den Rücken gestärkt und dem Franzosen ins Ge...

Mainz: Hjulmand holt sich Tipps von „Spion“ Allagui

Kasper Hjulmand hat mit Mainz den Saisonstart verpatzt

Mainz – Trainer Kasper Hjulmand holt sich vor der Partie des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 bei Hertha BSC am Samstag (15.30/Sky) Tipps von „Spion“ Sami Allagui. „Ja, wir sprechen mit den Spielern, die Erfahrungen mitbringen“, sagte Hjulmand über den Austausch mit dem Neuzugang, der kurz vor Ablauf der Transferperiode auf Leihbasis von Berlin nach Rheinhessen gewechselt war. Ob Allagui oder ... Mehr lesen »

Queiroz bleibt Nationalcoach im Iran

Carlos Queiroz bleibt doch Trainer des Iran

Teheran – Carlos Queiroz wird nun doch weiterhin die Fußball-Nationalmannschaft des Iran betreuen. Der Portugiese, der seine Tätigkeit nach der WM in Brasilien vorzeitig beenden wollte, hat einem neuen Angebot der iranischen Verbandes zugestimmt. Der Vertrag soll am Wochenende unterschrieben werden. Der 61-Jährige hatte den Iran zur WM geführt, wo das Team jedoch nach der Gruppenphase ausschied. Schon während des ... Mehr lesen »

Nationalspieler Bender wieder im Bayer-Kader

Lars Bender kann am Freitag wieder spielen

Leverkusen – Bayer Leverkusen kann im Bundesliga-Spiel am Freitag gegen Werder Bremen (20.30 Uhr/Sky) wieder auf Lars Bender zurückgreifen. Der Nationalspieler, der wegen einer Muskel-Sehnen-Verletzung im Trainingslager die WM verpasste, wird auf jeden Fall im Kader des Tabellenführers stehen. „Das kann ich so sagen, da hau ich mal einen raus“, sagte Trainer Roger Schmidt schmunzelnd. Ob und für wie lange ... Mehr lesen »

Wolfsburg ohne gestiegenen Druck nach Hoffenheim

Dieter Hecking geht entspannt in das Spiel in Hoffenheim

Wolfsburg – Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg will von einer höheren Anspannung nach den ersten beiden Saisonspielen ohne Sieg nichts wissen. „Da wird Druck aufgebaut, wo kein Druck ist. Ich kann dem Ganzen nichts abgewinnen“, sagte Trainer Dieter Hecking, der am Freitag seinen 50. Geburtstag feiert, vor dem Spiel bei 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr/Sky). Zum Saisonstart hatte es für die Wolfsburger ... Mehr lesen »

Köln: Rückkehr von Helmes weiter ungewiss – Zoller vor Startelf-Debüt

Patrick Helmes leidet unter einem Knorpelschaden

Köln – Ex-Nationalspieler Patrick Helmes befindet sich nach seinem Knorpelschaden in der Hüfte auf dem Weg der Besserung, wann er wieder in die Mannschaft des 1. FC Köln zurückkehren kann, ist jedoch noch offen. „Das ist keine leichte Frage. Wir hoffen, dass es im Herbst passieren wird“, sagte Trainer Peter Stöger dem SID. Auf der Pressekonferenz erläuterte der Österreicher, dass ... Mehr lesen »

Finkes Kameruner nach Umbruch im Aufwind

Volker Finke sieht Kamerun auf einem guten Weg

Jaunde – Kameruns Fußball-Nationaltrainer Volker Finke sieht seine runderneuerte Mannschaft nach dem enttäuschenden WM-Auftritten auf einem guten Weg. „Es ist ein notwendiger Wiederaufbau, weil wir viele Dinge standardisieren müssen. Deshalb haben wir das Team so verändert“, sagte der 66-Jährige nach dem 4:1-Erfolg der unzähmbaren Löwen gegen die Elfenbeinküste in der Qualifikation zur Fußball-Afrikameisterschaft 2015 in Marokko. Der eingeleitete Umbruch trägt bereits ... Mehr lesen »

Odyssee nach Flughafensperrung: Bremen ohne Makiadi in Leverkusen

Makiadi fehlt Bremen am Freitag in Leverkusen

Bremen – Aufgrund einer chaotischen Rückreise von der Qualifikation zum Afrika-Cup steht Werder Bremens Mittelfeldspieler Cedrick Makiadi den Norddeutschen für das Bundesliga-Gastspiel am Freitag (20.30 Uhr/Sky) bei Tabellenführer Bayer Leverkusen nicht zur Verfügung. Statt wie geplant am Donnerstag wird der kongolesische Nationalspieler erst am Freitag in der Hansestadt zurückerwartet. Der 30-Jährige hatte mit der Auswahl seines Heimatlandes am Mittwoch gegen ... Mehr lesen »

DFL: Ausschreibung für Medienrechte in 18 Ländern

Die Bundesliga ist bald auch in Kirgisien zu sehen

Frankfurt/Main – Der deutsche Profi-Fußball geht auf dem Weg zu höheren Erlösen aus der Auslandsvermarktung bis in die letzten Ecken der Welt. Die DFL Sports Enterprises, Tochterfirma der Deutschen Fußball Liga (DFL), schrieb die internationalen audiovisuellen Medienrechte für die Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 in 18 Ländern aus – darunter auch Exoten wie Kirgisien, Tadschikistan und Usbekistan. Abgabeschluss für die Gebote ... Mehr lesen »

Weniger für mehr: Bundesligisten waren im Kaufrausch

Deutsche Klubs geben im Vergleich deutlich weniger aus

Zürich – Die Fußball-Bundesligisten waren in der abgelaufenen Transferperiode offiziell im Kaufrausch, gaben im Vergleich zu den Engländern und Spaniern aber nur Peanuts aus. Laut den Zahlen des Weltverbandes FIFA in dessen aktueller Studie „Big 5“ investierten die Klubs der Eliteklasse 227 Millionen Euro in 235 Spieler – deutlich weniger als die spanischen (509 Millionen Euro/237) und englischen (763 Millionen ... Mehr lesen »

Spanischer Fußball-Profi benutzt 96-Angebot als Druckmittel

Leon (l.) postet ein Angebot von Hannover auf Twitter

Hannover – Der spanische Fußball-Profi Pedro Leon hat ein Transferangebot des Bundesligisten Hannover 96 benutzt, um seinen aktuellen Klub FC Getafe unter Druck zu setzen. Der 27-Jähriger veröffentlichte die Offerte der Niedersachsen auf seinem Twitter-Account. 96-Sportdirektor Dirk Dufner bestätigte der Bild-Zeitung die Echheit des publizierten Dokuments. Leon ist seit Anfang September nicht mehr spielberechtigt, weil Getafe mit seinem Gehalt gegen ... Mehr lesen »