Kölns karge Kost

Am Samstag steigt das rheinische Derby zwischen Köln und Leverkusen und da wird es sicherlich nicht nur auf dem Rasen heiß hergehen. Das sich die FC- und Bayer-Fans nicht in den Armen liegen werden ist natürlich keine Frage, aber auch zwischen den Trainerbänken dürften einige verbale Giftpfeile fliegen. Denn schon nach dem Hinspiel, dass am Ende Leverkusen noch deutlich mit 5:1 gewann (wobei Schiedsrichter Kinhöfer beim Stand von 1:0 für Köln der Stöger-Elf einen klaren Elfmeter verweigerte, bei dem Leverkusen-Keeper Leno auch mit Gelb-Rot vom Platz hätte müssen), kamen die beiden Trainer auf keinen gemeinsamen Nenner. So charakterisierte Bayer-Trainer Roger Schmidt die FC-Defensivtaktik mit folgenden markigen Worten: „Ich könnte nicht so Fußball spielen, wie Köln gespielt hat. Dann wäre ich kein kein Trainer.“

Doch natürlich muss man klar festhalten, dass der 1. FC Köln als Aufsteiger mit begrenzten finanziellen Mitteln und einer nicht überragenden Offensive sicherlich nicht zu Unrecht erst einmal auf eine kompakte Defensivtaktik setzt, die bei gegnerischen Ballbesitz oft zu einem 5-4-1-System wird. So kommt es nicht überraschend, dass das Team von Peter Stöger erst 35 Gegentore kassiert hat (nur fünf Teams bekamen weniger). Allerdings konnte man auch erst 29 eigene Tore bejubeln, wobei dies nur Paderborn (25) und Hamburg (16!) noch weniger vergönnt war. Was allerdings wirklich sehr bemerkenswert ist, dass man nach 29 Spieltagen schon achtmal 0:0 gespielt hat, was schon jetzt ein neuer BL-Rekord ist (obere Tabelle)!

Denn bisher führten diese spezielle Statistik gleich 11 verschiedene Mannschaften an, die im Laufe einer kompletten Saison sieben torlose Punkteteilungen schafften. Bemerkenswert ist dabei, dass all diese „0:0-Teams“ nicht absteigen mussten, wobei ja auch die Kölner zu 99% den Klassenerhalt schaffen werden. Und die Braunschweiger Eintracht schaffte 1966/67 sogar das Kunststück, mit ihren sieben Torlos-Spielen ihren einzige deutsche Meisterschaft zu feiern. Ähnliches gilt für Werder Bremen, die 1987/88 unter Trainer Otto Rehhagel sechsmal ein 0:0 hinnahmen und mittels „kontrollierter Offensive“ trotzdem überlegen Meister wurden. Davon sind die Kölner natürlich noch weit weg, allerdings ist der (wahrscheinliche) Nichtabstieg ein erster Schritt, um den FC dauerhaft in der Liga zu halten.

Vereine mit den meisten torlosen Unentschieden während einer kompletten Saison:

Verein Saison Punkte am Saisonende Tabellenplatz am Saisonende Anzahl 0:0
1. FC Köln 2014/15 ? ? 8
Eintr. Braunschweig 1966/67 60 1 7
Werder Bremen 1989/90 44 7 7
Karlsruher SC 1994/95 47 8 7
Werder Bremen 1991/92 49 9 7
FC Schalke 04 1992/93 45 10 7
Karlsruher SC 1989/90 42 10 7
MSV Duisburg 1966/67 43 11 7
MSV Duisburg 1968/69 40 12 7
1. FC Köln 2009/10 38 13 7
1. FC Nürnberg 1992/93 38 13 7
Borussia M´gladbach 1989/90 41 15 7
Werder Bremen 1987/88 74 1 6
Werder Bremen 1990/91 56 3 6
VfB Stuttgart 2003/04 64 4 6
SC Freiburg 2000/01 55 6 6
VfB Stuttgart 2001/02 50 8 6
1. FC Kaiserslautern 1988/89 43 9 6
VfL Bochum 1986/87 41 11 6
Rot-Weiss Essen 1969/70 39 12 6
1.FC Köln 1995/96 40 12 6
MSV Duisburg 1969/70 38 15 6
Dynamo Dresden 1992/93 34 15 6
1. FC Kaiserslautern 1995/96 36 16 6
Arminia Bielefeld 2002/03 36 16 6

 

Als Ergänzung haben wir auch die meisten Unentschieden (also nicht nur die 0:0’s) während einer Spielzeit analysiert. Da werden es die Kölner mit ihren bisherigen 10 Punkteteilungen in der laufenden Saison nicht mehr nach ganz oben schaffen. Aber das müssen sie auch nicht unbedingt, denn ihre Vereinskollegen von 1991/92 haben gleich 18 Unentschieden geschafft (bei 38 Spielen) und liegen somit gemeinsam mit dem 1. FC Kaiserslautern (95/96) ganz vorn. Das diese Unentschieden-Häufung nicht immer von Erfolg gekrönt ist, zeigen dann allerdings die verschiedenen Platzierungen am Saisonende. Während die Kölner 1992 einen tollen 4. Platz feiern konnten, mussten die Lauterer vier Jahre später den bitteren Abstieg hinnehmen. In die Phalanx der Remiskönige könnten übrigens noch die Mainzer eingreifen: Nach den bisherigen 29 Spieltagen haben die 05er schon 13 Punkteteilungen auf dem Konto und Nummer 14 ist beim morgigen Heimspiel gegen Schalke 04 nicht ganz so abwegig…

Vereine mit den meisten Punkteteilungen während einer kompletten Saison:

Verein Saison Punkte am Saisonende Tabellenplatz am Saisonende Anzahl Unentschieden
1. FC Köln 1991/92 57 4 18
1. FC Kaiserslautern 1995/96 36 16 18
Borussia M’gladbach 1990/91 44 9 17
Hannover 96 2005/06 38 12 17
Werder Bremen 1991/92 49 9 16
VfB Stuttgart 2005/06 43 9 16
Hamburger SV 1991/92 43 12 16
MSV Duisburg 1968/69 40 12 16
Fortuna Düsseldorf 1995/96 40 13 16
1. FC Nürnberg 1998/99 37 16 16
Arminia Bielefeld 2008/09 28 18 16
MSV Duisburg 1991/92 37 19 16
Bayer Leverkusen 1989/90 51 5 15
1. FC Nürnberg 2006/07 48 6 15
Hamburger SV 2006/07 45 7 15
VfL Bochum 1980/81 42 9 15
SG Wattenscheid 09 1990/91 42 11 15
Hamburger SV 1992/93 39 11 15
Rot-Weiss Essen 1969/70 39 12 15
Eintr. Braunschweig 1971/72 39 12 15
Karlsruher SC 1990/91 39 13 15
FC Schalke 04 1999/00 39 13 15
FC St. Pauli 1990/91 33 16 15
GD Star Rating
loading...
Kölns karge Kost, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*