Schläfriger BVB wieder mit einem Gegentor in Minute 1!

Das war natürlich gestern ein echter Paukenschlag in Dortmund: Jürgen Klopp hört im Sommer trotz Vertrages bis 2018 nach dann sieben Jahren als BVB-Trainer auf! Gerüchte gab es dazu in der Vergangenheit schon einige, doch als es nun verkündet wurde, war es doch für viele sehr überraschend. Da passt es natürlich sehr gut, das bei unserer aktuellen „Statistik der Woche“ die Dortmunder im Fokus stehen, auch wenn es dabei ebenfalls nicht viel Positives über den BVB zu berichten gibt.

Denn wenn eine Mannschaft wie der BVB während einer Saison bereits zum dritten Mal in der 1. Spielminute einer Partie ein Gegentor kassiert, dann kann das kein Zufall mehr sein! Doch bittere Realität ist: Am 1. Spieltag gegen Leverkusen dauert es keine 9 Sekunden, bis die Borussia durch Bellarabi in Rückstand gerät (was seitdem das schnellste BL-Tor aller Zeiten ist). Im Februar gegen Mainz dauert es dann immerhin 52 Sekunden, ehe die Klopp-Ef das 1. Gegentor kassiert, wobei das Spiel allerdings noch gedreht und mit 4:2 gewonnen wird. Und nun sogar der 3. Mal in Gladbach: Kaum auf dem Platz, lässt man sich im Mittelfeld durch einen plumpen Doppelpass von Raffael und Herrmann ausspielen, bekommt nach 26 Sekunden von Johnson den 1. Schuss auf das eigene Tor, um nach 29 Sekunden durch den Nachschuss von Wendt mit 0:1 zurückzuliegen!

Und wie in unserer Analyse zu sehen ist (obere Tabelle „Gegentore“), kommt dazu noch je ein Gegentreffer in der 3. und 5. Spielminute dazu, womit der Vizemeister insgesamt gleich fünf Tore in den ersten fünf Spielminuten einstecken musste! Da kann dann nur noch der 1. FC Köln mithalten (vier Gegentore), alle anderen 16 aktuellen BL-Vereine gingen nicht so schläfrig ins Spiel und bekamen maximal zwei frühe Gegentreffer eingeschenkt. Große konditionelle Probleme scheint es in Dortmund allerdings nicht zu geben, denn mit vier Gegentoren in den letzten 5 Spielminuten (plus Nachspielzeit) bewegt sich das Klopp-Team im Mittelfeld der Liga. Nicht gut sieht es diesbezüglich in Köln, Paderborn und in Hamburg aus, die jeweils 7mal kurz vor Schluss den Ball aus dem eigenen Netz holen mussten…

Verein 1./2./3./4./5. Minute Gesamt 1.-5. Minute 86./87./88./89./90.+ Minute Gesamt 86.-90.+ Minute
FC Bayern München -/-/-/1/- 1 -/-/-/-/- 0
VfL Wolfsburg -/-/-/-/- 0 1/-/-/-/1 2
Borussia M’gladbach -/-/-/-/- 0 -/-/-/-/1 1
Bayer Leverkusen -/-/-/1/- 1 -/1/-/-/3 4
FC Schalke 04 -/-/-/-/- 0 1/-/-/-/1 2
FC Augsburg -/-/2/-/- 2 -/-/1/1/- 2
1899 Hoffenheim -/-/1/-/1 2 2/-/-/1/1 4
Eintracht Frankfurt -/-/-/-/1 1 1/1/2/-/- 4
Werder Bremen -/-/1/-/- 1 1/-/2/-/3 6
Borussia Dortmund 3/-/1/-/1 5 -/-/-/1/3 4
1. FC Köln -/1/1/-/2 4 1/-/2/-/4 7
Hertha BSC -/-/-/-/1 1 1/-/-/-/4 5
1. FSV Mainz 05 -/-/-/-/- 0 1/2/-/-/1 4
SC Freiburg 1/-/-/-/- 1 -/-/1/1/3 5
Hannover 96 -/-/-/1/- 1 -/-/2/-/2 4
SC Paderborn 07 -/1/-/-/- 1 1/1/1/-/4 7
VfB Stuttgart 1/-/-/1/- 2 2/-/1/1/2 6
Hamburger SV -/-/-/-/- 0 -/2/1/1/3 7

Zum Vergleich haben wir auch einmal alle eigenen Treffer zu Beginn und am Ende der bisherigen 28 BL-Spieltage in einer Tabelle zusammengestellt. Dabei fallen die „Wölfe“ und die „Fohlen“ als Frühstarter auf, die immerhin dreimal ein eigenes Tor in den ersten fünf Spielminuten bejubeln konnten. Doch auch dabei fällt die Dortmunder Borussia eher negativ auf: Kein eigenes Tor zu Beginn einer Partie (genauso übrigens wie Augsburg, Freiburg, Paderborn), was z. Bsp. in den beiden Meisterjahren 2011 und 2012 noch ganz anders war, als der (überfallartige) Tempofußball a la Dortmund noch an der Tagesordnung war.

Der war in dieser Saison viel zu selten zu sehen (wie z. Bsp. beim überragenden 3:0-Sieg gegen Schalke oder in einigen CL-Spielen in der Vorrunde), was natürlich vielfältige Ursachen hat: Verletzungen, wichtige Spielerabgänge, viele WM-Teilnehmer, Neuzugänge nicht eingeschlagen, Gegner haben sich insgesamt besser auf das BVB-Spiel eingestellt etc.). Wir sind natürlich alle gespannt, wer ab Sommer die Dortmunder trainieren wird und ob dann der BVB wieder die Rolle als 1. Herausforderer vom FC Bayern einnehmen kann. An Meisterschaften oder das Erreichen des Finales der Champions League ist momentan allerdings nicht zu denken. Diese überragenden Leistungen werden alle Dortmunder Borussen-Fans natürlich nie vergessen und sie werden immer mit den Namen von Erfolgstrainer Jürgen Klopp verbunden sein…

Verein 1./2./3./4./5. Minute Gesamt 1.-5. Minute 86./87./88./89./90.+ Minute Gesamt 86.-90.+ Minute
FC Bayern München -/-/1/-/- 1 4/-/1/-/2 7
VfL Wolfsburg -/-/1/2/- 3 -/1/2/1/1 5
Borussia M’gladbach 1/-/1/-/1 3 -/-/1/-/4 5
Bayer Leverkusen 1/-/-/1/- 2 1/-/1/-/4 6
FC Schalke 04 1/-/-/-/- 1 -/-/-/-/1 1
FC Augsburg -/-/-/-/- 0 -/-/-/1/4 5
1899 Hoffenheim -/1/-/-/- 1 -/2/1/-/2 5
Eintracht Frankfurt 1/-/-/-/1 2 1/-/1/-/4 6
Werder Bremen -/-/2/-/- 2 1/-/1/-/2 4
Borussia Dortmund -/-/-/-/- 0 2/-/-/1/- 3
1. FC Köln -/-/-/1/1 2 -/-/1/-/- 1
Hertha BSC -/-/-/-/- 0 2/-/2/-/2 6
1. FSV Mainz 05 1/-/1/-/- 2 -/1/1/2/3 7
SC Freiburg -/-/-/-/- 0 -/-/1/-/2 3
Hannover 96 -/-/-/-/2 2 1/-/-/-/1 2
SC Paderborn 07 -/-/-/-/- 0 -/3/-/1/1 5
VfB Stuttgart -/-/-/-/1 1 -/-/-/-/2 2
Hamburger SV -/1/-/-/- 1 -/-/-/-/1 1
GD Star Rating
loading...
Schläfriger BVB wieder mit einem Gegentor in Minute 1!, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*