Schweini machts immer nur einmal – Lahm kann es auch doppelt

Über die aktuell herausragende Form des FC Bayern ist schon viel geschrieben wurden, die letzten drei Siege mit insgesamt 17:1 Toren sind dafür mehr als Beleg. Somit hat man beim Rekordmeister auch noch Zeit, sich besondere Erfolgserlebnisse zu verschaffen. So geschehen am letzten Samstag beim 6:0-Kantersieg gegen Bremen, als es Kapitän Phlipp Lahm doch tatsächlich gelang, in seinem 321. BL-Spiel seinen ersten Doppelpack zu erzielen! Da konnte sogar der zumeist eher humorlose Bayern-Coach Pep Guardiola einen lockeren Spruch ablassen: „Ich bin ein bisschen enttäuscht von Philipp, ich wollte einen Hattrick von ihm. Vielleicht spielt er nächstes Mal nicht“.

Insgesamt hat Lahm jetzt 12 Tore auf seinem BL-Konto, sein langjähriger und momentan verletzter Teamkollege Bastian Schweinsteiger hat es bis jetzt auf 40 gebracht – doch ein Doppelpack war bisher nicht dabei! Somit führt er klar die Liste derjenigen aktuellen BL-Spieler an, die trotz vieler Treffer noch nicht mehr als einmal in einem Spiel eigene Tore bejubeln konnten. Dahinter folgen die Frankfurter Alexander Madlung (als Innenverteidiger immerhin schon 25 Treffer) und Marco Russ. Auch Tobias Werner vom FC Augsburg wartet noch auf sein ersten Doppelpack, wobei seine bisherigen 18 Tore in 91 BL-Spielen sicherlich keine schlechte Bilanz sind.

Aktuelle BL-Spieler mit den meisten Toren, allerdings nie mehr als einen Treffer pro Spiel:

Spieler Vereine Spiele Tore
Bastian Schweinsteiger FC Bayern München 322 40
Alexander Madlung Hertha BSC, VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt 265 25
Marco Russ Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg 230 19
Tobias Werner FC Augsburg 91 18
Roberto Hilbert VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen 140 17
Cédrick Makiadi VfL Wolfsburg, SC Freiburg, Werder Bremen 211 17
Jonathan Schmid SC Freiburg 93 16
Ivo Ilicevic VfL Bochum, 1.FC Kaiserslautern, Hamburger SV 96 14
Gojko Kacar Hertha BSC, Hamburger SV 111 13
Stefan Aigner Arminia Bielefeld, Eintracht Frankfurt 72 13
Filip Daems Borussia M´gladbach 183 13
Martin Stranzl TSV 1860 München, VfB Stuttgart, Borussia M´gladbach 243 13

Für andere Spieler sind „Doppelpacks“ oder sogar noch mehr Tore in einem Spiel allerdings keine Seltenheit. Von allen BL-Spielern ist dabei an erster Stelle natürlich Gerd Müller zu nennen. Er schaffte sensationelle 55 Doppelpacks, erzielte 18mal drei Tore, in 10 Spielen sogar vier Tore und viermal(!) konnte er fünfmal innerhalb der 90 Minuten jubeln. Den Torrekord in einer Partie hält der „Bomber der Nation“ trotzdem nicht. Den hat immer noch Dieter Müller inne, der für den 1. FC Köln im August 1977 gegen Werder Bremen einmalige 6 Tore in diesem Spiel bejubeln konnte.

Von den aktuellen Bundesliga-Akteuren ist Claudio Pizarro der momentan erfolgreichste „Doppelpacker“. Und neben den 28 Spielen mit jeweils zwei Toren hat der Peruaner noch vier Partien mit jeweils drei Toren und sogar einen „Viererpack“ vorzuweisen, den er beim 9:2-Sieg gegen einen bedauernswerten HSV schnürte. Mit Arjen Robben (immerhin schon vier „Dreierpacks“), Vedad Ibisevic, Marco Reus und Klaas-Jan Huntelaar tauchen weitere prominente Offensivspieler ganz oben in unserer Liste auf. Davon ist natürlich Philipp Lahm weit entfernt, doch mit seinem umjubelten Doppelpack gegen Bremen hat er es immerhin auf Platz 64 geschafft…

Aktuelle BL-Spieler mit den meisten Mehrfachtoren in einem Spiel:

Spieler Vereine Spiele Tore 4er/3er/2er-Packs
Claudio Pizarro Werder Bremen, FC Bayern München 373 176 1 / 4 / 28
Arjen Robben FC Bayern München 111 59 0 / 4 / 10
Vedad Ibisevic Alemannia Aachen, 1899 Hoffenheim, VfB Stuttgart 195 82 0 / 3 / 12
Marco Reus Borussia M´gladbach, Borussia Dortmund 162 67 0 / 3 / 9
Klaas-Jan Huntelaar FC Schalke 04 107 62 0 / 3 / 9
Halil Altintop 1.FC Kaiserslautern, FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt, FC Augsburg 278 57 0 / 3 / 7
Robert Lewandowski Borussia Dortmund, FC Bayern München 138 78 0 / 2 / 17
Stefan Kießling 1.FC Nürnberg, Bayer Leverkusen 319 127 0 / 2 / 14
Thomas Müller FC Bayern München 172 61 0 / 1 / 9
Ivica Olic Hertha BSC, Hamburger SV, FC Bayern München, VfL Wolfsburg 206 68 0 / 1 / 8
Heung-Min Son Hamburger SV, Bayer Leverkusen 111 34 0 / 1 / 6
Martin Harnik Werder Bremen, VfB Stuttgart 149 43 0 / 1 / 6
Aaron Hunt Werder Bremen, VfL Wolfsburg 221 47 0 / 1 / 5
Patrick Helmes 1.FC Köln, Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg 98 45 0 / 1 / 5
Pierre-Michel Lasogga Hertha BSC, Hamburger SV 60 23 0 / 1 / 3
Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund 40 16 0 / 1 / 3
Adam Szalai 1.FSV Mainz 05, FC Schalke 04, 1899 Hoffenheim 114 30 0 / 1 / 2
Nelson Valdez Werder Bremen, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt 195 37 0 / 1 / 2
Mohammed Abdellaoue Hannover 96, VfB Stuttgart 92 30 0 / 1 / 1
Branimir Hrgota Borussia M´gladbach 49 5 0 / 1 / 0
Naldo Werder Bremen, VfL Wolfsburg 245 33 0 / 1 / 0
Alex Meier FC St. Pauli, Hamburger SV, Eintracht Frankfurt 216 61 0 / 0 / 8
Franck Ribéry FC Bayern München 180 64 0 / 0 / 8
GD Star Rating
loading...
Schweini machts immer nur einmal - Lahm kann es auch doppelt, 3.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*