Statistik der Woche 11: Philipp Lahm nur auf Platz 251!

Nachdem die Frankfurter Eintracht ihre desaströse „Torlos-Serie“ trotz der Niederlage auf Schalke endlich beenden konnte, widmen wir uns diesmal den Dauerbrennern der Liga.
Dabei bestritt am Samstag Bayern-Kapitän Philipp Lahm sein 100. Pflichtspiel in Folge (von Beginn an), wobei dabei neben den BL-Spielen auch die Partien in der Champions League und im DFB-Pokal enthalten sind.
In der Bundesliga sind es immerhin 67 Spiele in Folge, wobei er damit allerdings nur auf Platz 251 in der ewigen Tabelle platziert ist. Dort führt unangefochten Sepp Maier mit sensationellen 442 Partien in Folge von Beginn an (obere Tabelle). Bei den noch aktiven Spielern (2. Tabelle) ist Lahm immerhin schon auf Platz 11, wobei dort Torhüter Hans-Jörg Butt aus seiner Leverkusener Zeit ganz oben steht.

Meiste Spiele in Folge (von Beginn an) in der Bundesliga-Historie:

Platz Spieler Mannschaft Spiele
am
Stück
Saison
Beginn
Saison
Ende
1 Sepp Maier Bayern München 442 1966/67 1978/79
2 Wolfgang Kleff Borussia M´gladbach 244 1968/69 1975/76
3 Manfred Binz Eintracht Frankfurt 241 1986/87 1993/94
4 Uli Stein Eintracht Frankfurt 224 1987/88 1993/94
5 Toni Schumacher 1.FC Köln 213 1976/77 1983/84
6 Berti Vogts Borussia M´gladbach 212 1965/66 1971/72
7 Michael Bella MSV Duisburg 203 1966/67 1972/73
8 Wolfgang Seel 1.FC Kaiserslautern 187 1972/73 1977/78
9 Heiner Baltes Fortuna Düsseldorf 177 1974/75 1979/80
10 Heinz Simmet 1.FC Köln 168 1970/71 1975/76
11 Stefan Klos Borussia Dortmund 166 1991/92 1995/96
12 Rüdiger Vollborn Bayer Leverkusen 163 1989/90 1993/94
13 Eike Immel Borussia Dortmund 158 1978/79 1983/84
14 Dieter Burdenski Werder Bremen 155 1972/73 1977/78
15 Ditmar Jakobs TeBe Berlin 153 1976/77 1980/81
16 Hans-Josef Hellingrath Hannover 96 152 1967/68 1972/73
17 Hans-Jörg Butt Bayer Leverkusen 151 2002/03 2006/07
18 Dieter Burdenski Werder Bremen 150 1981/82 1985/86
18 Uwe Kamps Borussia M´gladbach 150 1986/87 1990/91
20 Michael Lameck VfL Bochum 146 1972/73 1976/77
21 Dieter Bast VfL Bochum 144 1979/80 1983/84
22 Holger Brück Hertha BSC 139 1975/76 1979/80
23 Horst Köppel Borussia M´gladbach 137 1968/69 1972/73
24 Jürgen Röber Werder Bremen 136 1974/75 1978/79
25 Jürgen Bandura Hannover 96 135 1967/68 1971/72
25 Karl-Heinz Rummenigge Bayern München 135 1977/78 1981/82
25 Wolfgang Kneib Borussia M´gladbach 135 1978/79 1981/82
227 Manuel Neuer FC Schalke 04 70 2008/09 2010/11
251 Philipp Lahm Bayern München 67 2008/09 2010/11

Meiste Spiele in Folge (von Beginn an) von aktuellen Bundesliga-Spielern:

Platz Spieler Mannschaft Spiele
am
Stück
Saison
Beginn
Saison
Ende
1 Hans-Jörg Butt Bayer Leverkusen 151 2002/03 2006/07
2 Frank Rost Hamburger SV 128 2006/07 2010/11
3 Frank Rost Werder Bremen 126 1998/99 2002/03
4 Martin Pieckenhagen FC Hansa Rostock 115 1999/00 2003/04
5 Hans-Jörg Butt Hamburger SV 113 1997/98 2000/01
6 Raphael Schäfer 1.FC Nürnberg 94 2004/05 2007/08
7 Simon Rolfes Bayer Leverkusen 87 2006/07 2008/09
8 Christian Gentner VfL Wolfsburg 71 2008/09 2010/11
9 Halil Altintop 1.FC Kaiserslautern 70 2004/05 2006/07
9 Manuel Neuer FC Schalke 04 70 2008/09 2010/11
11 Mathias Hain Arminia Bielefeld 67 2004/05 2005/06
11 Philipp Lahm Bayern München 67 2008/09 2010/11

Aktuell laufende Serien von Bundesligaspielen in Folge (von Beginn an):

Platz Spieler Mannschaft Spiele
am
Stück
Saison
Beginn
Saison
Ende
1 Manuel Neuer FC Schalke 04 70 2008/09 2010/11
2 Philipp Lahm Bayern München 67 2008/09 2010/11
3 Felix Bastians SC Freiburg 59 2009/10 2010/11
4 Nikolce Noveski FSV Mainz 05 56 2009/10 2010/11

Stand: 16.3.2011

Somit wird also deutlich, dass die 67 BL-Spiele in Folge von Lahm im bezug auf die BL-Historie noch keine herausragender Wert darstellen. Bei den Listen sind natürlich die Torhüter sehr oft ganz oben vertreten, die durch weniger Verletzungen und Sperren logischerweise bevorteilt sind. Trotzdem liegt ein Feldspieler aus Frankfurt auf den 3. Platz, wobei dies überraschender Weise nicht der treue „Charly“ Körbel ist, sondern Manfred „Manni“ Binz, der in 241 Partein in Folge (!) in der Frankfurter Startelf stand.

Überhaupt fällt auf, dass viele Spieler aus den 70er und 80er-Jahren die ewige Liste anführen. Gründe wären zum Beispiel, dass früher die Kader der Mannschaften kleiner waren und heute die Belastung durch andere Wettbewerbe bzw. Länderspiele doch größer ist.
Bei den noch aktiven Spielern wird die „Dominanz“ der Torhüter noch deutlicher, die ersten 6 Plätze werden komplett von Torleuten eingenommen (dabei Frank Rost gleich zweimal).

Als Zusatz haben wir noch die aktuell laufenden Serien hinzugefügt (untere Tabelle). Dabei liegt Lahm mit den erwähnten 67 Spielen auf Platz 2, denn Schalke-Keeper Manuel Neuer stand am Samstag bereits zum 70. Mal in Folge in der Startelf der „Knappen“! Auch für uns etwas überraschend liegt der Freiburger Linksverteidiger Felix Bastians mit 59 Partien in Folge in dieser speziellen Wertung auf Platz 3.

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*