Statistik der Woche 18: Dortmund vor endgültiger Meisterkrönung?

Die Bundesliga steht vor ihrem letzten Spieltag und fast alle Entscheidungen sind gefallen. Es geht (nur) noch um den letzten Platz in der Europa League-Qualifikation und natürlich um die Frage, wer steigt direkt ab und wer „darf“ in die Relegation mit dem Zweitligadritten. Ganz oben in der BL-Tabelle haben wir den neuen und alten Meister aus Dortmund in dieser Rubrik schon ausreichend gewürdigt. Sicherlich ist dabei der FC Bayern etwas zu kurz gekommen, wobei die Heynckes-Elf ja im Pokalfinale nach vier Niederlagen gegen den BVB eine kleine Revanche landen kann! Und dazu steht ja am 19. Mai im CL-Finale noch der ganz große Knaller gegen den Chelsea Football Club aus London an…

Doch zurück zur Bundesliga, wo die Dortmunder Borussia sogar noch zwei weitere Rekorde aufstellen kann. Die Serie mit den ungeschlagenen Spielen läuft ja munter weiter (mittlerweile sind es 27!), wobei das Team von Jürgen Klopp mit einem Sieg am Samstag gegen Freiburg und mit dann 81 Punkten der beste Deutsche Meister aller Zeiten wäre! Dies hatten wir ja bereits vor zwei Wochen an dieser Stelle angekündigt…

Derzeit noch wenig im Fokus der Medien steht dazu die Möglichkeit, auch die beste Halbserie (Hin-oder Rückrunde) seit Einführumg der Drei-Punkteregel bzw. auch in 49 Jahren Bundesliga hinzulegen. Denn auch nach Umrechnung der alten Zwei-Punkteregel wurden noch nie mehr als 44 Punkte in einer Halbserie erreicht. Führend ist bisher Bayern München, die in der Hinrunde 05/06 unter Trainer Felix Magath eben mit diesen 44 Zählern aufwarteten (14 Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage)!

Diese 44 Punkte haben die Borussen allerdings schon jetzt geholt, ein Remis würde also reichen, um diesen Rekord zu brechen, wobei natürlich ein Dreier und die schon angesprochenen möglichen 81 Punkte die absolute Meisterkrönung wären. Wie im oberen Teil der Tabelle zu sehen ist, konnte 08/09 mit dem VfL Wolfsburg außer Bayern München und Borussia Dortmund nur ein weiteres Team seit Einführung der 3-Punkteregel die Schallmauer von 40 Punkte brechen. Auch da hieß der Trainer Magath, er führte die „Wölfe“ mit dieser überragenden Rückrunde auch zur überraschenden Meisterschaft!

Saison Team Punkte Hin-/
Rückrunde
2005/06 Bayern München 44 Hin
2004/05 Bayern München 43 Rück
2008/09 VfL Wolfsburg 43 Rück
2010/11 Borussia Dortmund 43 Hin
1998/99 Bayern München 41 Hin
1995/96 Borussia Dortmund 40 Hin
2007/08 Bayern München 40 Rück
 
1999/00 MSV Duisburg 9 Rück
2000/01 VfL Bochum 9 Rück
2002/03 1. FC Nürnberg 9 Rück
2001/02 FC St. Pauli 8 Hin
2010/11 Eintracht Frankfurt 8 Rück
2004/05 SC Freiburg 7 Rück
1996/97 FC St. Pauli 6 Rück
2009/10 Hertha BSC 6 Hin

Stand: 02.05.2012

Zum Schluss noch ein Blick in den BL-Tabellenkeller bzw. in den unteren Teil unserer Statistik. Dort legen ja Kaiserslautern (erst 7 Punkte in der 2. Halbserie), Hertha BSC (8) und Köln (9) jeweils miserable Rückrunden hin. Das dabei evtl. ein Team noch die Liga halten kann, ist natürlich auch Glück, wobei unser Kolumnist Christian Sprenger dies ja schon berechtigterweise aus sportlicher Sicht in Frage gestellt hat.

Doch einen Negativrekord seit Einführung der Drei-Punkteregel können alle drei angesprochenen Teams nicht mehr aufstellen, denn Hertha BSC (09/10) und St. Pauli (96/97) schafften es schon einmal, nur jeweils sechs Zähler in einer Halbserie zu holen! Bemerkenswert ist auf jeden Fall, dass alle aufgeführten Teams, die weniger als 10 Punkte in einer Halbserie erreichten, am Saisonende auch abstiegen. Ob dies auch für die Saison gilt, werden wir evtl. erst nach den Relegationsspielen wissen…

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*