U19-Europameister muss noch das Siegen lernen

Der SC Freiburg steht zur Zeit auf einem Abstiegsplatz und ein U19-Europameister steht stellvertretend für den Misserfolg der Breisgauer, wie unsere Statistik der Woche offenbart. Marc-Oliver Kempf, der zu Saisonbeginn aus Frankfurt zum Sportclub wechselte, hält aktuell einen traurigen Rekord: In bisher 17 Bundesligaspielen ging er am Ende noch nie als Sieger vom Platz. In bisher 12 Spielen für den SC Freiburg konnte er zwar immerhin 2 Tore erzielen als Abwehrspieler, aber mehr als achtmal unentschieden sprang dabei nicht für ihn heraus. In seinen fünf Spielen für Eintracht Frankfurt kassierte er sogar fünf Niederlagen.

Natürlich ist Kempf nicht alleine für diese schlechte Bilanz verantwortlich. Irgendwann dürfte der Knoten auch platzen, zumal er am letzten Wochenende zur Halbzeit eingewechselt ein beachtliches Comeback nach längerer Verletzungspause gab. Ob es an diesem Wochenende gegen Wolfsburg schon zu einem Sieg reicht, ist eher zweifelhaft. Aber Kempf hat noch ein paar Spiele Zeit, um nicht in einer anderen Wertung auch ganz vorne zu landen: Helmut Lausen von Borussia M’gladbach brauchte in den 70er-Jahren sogar 25 Spiele, bis er zum ersten Mal mit damals noch zwei Punkten das Spiel beendete. Insgesamt dürfte Christian Streich trotzdem genau wissen, welche Qualität Kempf für ihn im Abstiegskampf hat. Wir sind uns sicher, dass der SC Freiburg in dieser Saison noch das ein oder andere Spiel gewinnen dürfte und dann sollte vielleicht auch Kempf zum ersten Mal in den Genuss einer Auflauf- und einer Siegprämie kommen.

Mit Marnon Busch von Werder Bremen ist noch ein zweiter aktueller Spieler in unserer Liste vertreten. Der Defensivspieler kommt auch schon auf immerhin sieben Spiele ohne Sieg. Allerdings hatte der Youngster auch das Pech, dass er nur zu Werders Schwächephase in dieser Saison eingesetzt wurde.

Spieler mit den meisten Spielen ohne Sieg in der Bundesliga:

Spieler Verein(e) Spiele Spielminuten Letzter Einsatz
Marc-Oliver Kempf Frankfurt, Freiburg 17 1253 07.03.2015
Dragutin Celic Hertha BSC 14 775 01.06.1991
Roger Ljung MSV Duisburg 13 1099 28.04.1995
Matias Cenci FC St. Pauli 13 630 19.04.2002
Jürgen Wähling Tasmania Berlin 12 1080 30.04.1966
Samuel Koejoe SC Freiburg 12 961 21.05.2005
Julian Derstroff 1. FC Kaiserslautern 12 735 05.05.2012
Moses Lamidi Borussia M’gladbach 12 415 16.01.2010
Uwe Eckel Kaiserslautern, Hamburg 12 274 28.03.1992
Herbert Finken Tasmania Berlin 10 900 08.01.1966
Antal Nagy Wuppertaler SV 10 689 05.04.1975
Alexander Opoku VfB Leipzig 10 553 07.05.1994
Dirk Heun TB Berlin 10 542 07.05.1977
Peter Kursinski VfL Bochum 10 297 12.10.1977
Ulrich Sand Tasmania Berlin 9 810 28.05.1966
Simeon Jackson Eintracht Braunschweig 9 479 30.11.2013
Mark Farrington Hertha BSC 9 430 09.11.1990
Evans Wise SSV Ulm 1846 9 425 29.04.2000
Ottó Vincze FC Energie Cottbus 9 348 09.02.2002
Ulrich Granzow Rot-Weiss Essen 8 720 27.11.1976
Jürgen Linder Tasmania Berlin 8 720 23.04.1966
Felix Möller Hannover 96 8 643 26.04.1986
Norbert Sauer 1.FC Saarbrücken 8 616 29.04.1978
Ola John Hamburger SV 8 412 03.05.2014
Heinz Liermann Alemannia Aachen 8 354 11.04.1970
Lars Brøgger Fortuna Düsseldorf 8 323 05.05.1992
László Farkasházy VfL Bochum 8 297 03.03.1990
Heinrich Bauer 1. FC Kaiserslautern 7 630 05.12.1964
Andreas Clauß Waldhof Mannheim 7 630 01.05.1990
Erwin Bruske Tasmania Berlin 7 630 05.03.1966
Hans-Georg Tutschek Eintracht Frankfurt 7 630 30.04.1965
Marco Kostmann 1. FC Saarbrücken 7 630 05.06.1993
Jürgen Berghaus Wuppertaler SV 7 521 14.06.1975
Marcel Eger FC St. Pauli 7 471 14.05.2011
John Doyle VfB Leipzig 7 463 14.11.1993
Lothar Angermund Wuppertaler SV 7 462 14.06.1975
Mathis Bolly Fortuna Düsseldorf 7 382 18.05.2013
Marnon Busch Werder Bremen 7 363 18.10.2014
Alex Nielsen FC Schalke 04 7 354 21.05.1988
René Linderer SC Freiburg 7 348 25.09.1993
Hysen Zmijani FC St. Pauli 7 323 18.05.1996
Patrik Mohr 1. FC Kaiserslautern 7 239 06.09.1986
Genki Omae Fortuna Düsseldorf 7 166 04.05.2013
Danny Winkler VfL Bochum 7 118 14.03.1998

 

Dreht man das Spiel um und sucht nach Spielern, die noch nie ein Bundesligaspiel verloren haben, liegen (wie fast schon zu vermuten) zwei Bayernspieler ganz vorne: Thiago Alcantara mit bisher 16 Spielen ohne Niederlage und Mehdi Benatia mit elf Spielen mit mindestens einem Punkt führen hier die Wertung an. Thiago gewann sogar 16 dieser 17 Spiele, was seine Bilanz noch einmal eindrucksvoller macht. Trotzdem dürfte es schwer werden, an das noch beeindruckendere Ergebnis seines spanischen Landsmannes Javi Martinez heranzukommen, der erst in seinem 40. BL-Spiel seine erste Niederlage kassierte.

Spieler mit den meisten Spielen ohne Niederlage in der Bundesliga:

Spieler Verein Spiele Spielminuten  Letzter Einsatz
Thiago Bayern München
16 1004 29.03.2014
Mehdi Benatia Bayern München
11 854 14.02.2015
Reto Ziegler Hamburger SV 8 150 10.12.2005
Bent Skammelsrud Bayer Leverkusen 8 433 04.04.1998
Matthias Rose Hamburger SV 6 371 31.05.1997
Julio dos Santos FC Bayern 5 99 14.10.2006
Dariusz Adamczuk Eintracht Frankfurt 5 299 24.04.1993
Wolf-Rüdiger Krause Eintracht Braunschweig 5 450 25.02.1967
Markus Karl Hamburger SV 5 27 16.12.2006
Leandro Cufré Hertha BSC 5 160 24.04.2009
Steffen Dangelmayr VfB Stuttgart 5 349 24.05.2003
Markus Kullig 1. FC Kaiserslautern 5 199 06.02.2002
Gianluca Gaudino Bayern München
4 172 14.02.2015
Burak Kaplan Bayer Leverkusen 4 259 08.05.2010
Horst-Werner Schlierer VfB Stuttgart 4 101 04.12.1982
Abdul Iyodo FC Schalke 04 4 127 07.12.2002
Joachim Keller Karlsruher SC 4 62 29.04.1988
Melvyn Lorenzen Werder Bremen 4 120 20.12.2014
Oleksiy Byelik VfL Bochum 4 97 15.04.2008

 

Stand: 11.03.2015

GD Star Rating
loading...
U19-Europameister muss noch das Siegen lernen, 3.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*