„Fans“ von 1899 Hoffenheim

Kickwelt FlopMan hat es als Fan des Retortenclubs 1899 Hoffenheim sicherlich schon schwer genug, von anderen ernst genommen zu werden. Die, die sich Fans der Kraichgauer nennen, dürften am Wochenende noch einmal in der Respektskala an Boden verloren haben. Beim Auswärtsspiel in Fürth entrollte der blau-weisse „Mob“ in Fürth zwei Spruchbänder (Inhalt siehe Foto), die erneut Tim Wiese verhöhen sollten. Man kann über den Ex-Nationalkeeper denken, was man will, aber so etwas hat er als Spieler des Vereins nicht verdient. Von Anfang an hatte der Ex-Bremer einen schweren Stand und vielleicht führte auch die Anti-Stimmung im Umfeld dazu, dass Wiese in ein Leistungsloch stürzte.

Klar dürfen Fans ihren Unmut gegenüber Spielern äußern, aber nicht in der Form und auch nicht gegen einen Spieler alleine. Das Verhalten der Fürther Fans, die das komplette Team auspfiffen, ist da noch eher zu verstehen. Was die Hoffenheimer dagegen machen, hat keinen Stil und ist für uns erneut ein Beweis, dass dieser Verein und sein Umfeld nichts in der Bundesliga zu suchen hat. Und wenn Augsburg weiter stabil spielt, könnte dieser Wunsch vielleicht bald wahr werden.

Nebenbei soll erwähnt werden, dass sich auch die Fans vom VfB Stuttgart mit ihren Pfiffen gegen Tamas Hajnal beim Europa-League-Spiel gegen Lazio Rom nicht mit Ruhm bekleckerten, aber das ist wieder eine andere Baustelle, die wir jetzt nicht weiter aufnehmen wollen.

GD Star Rating
loading...
"Fans" von 1899 Hoffenheim, 1.0 out of 5 based on 8 ratings

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*