Markus Babbel und Christian Wetklo

Kickwelt FlopDiese Woche konnten wir uns nicht zwischen zwei Flop-Kandidaten entscheiden und nominieren deswegen wieder einmal einfach beide:

1. Markus Babbel, der diese Woche etwas machte, was er vor drei Wochen noch Bundestrainer Jogi Löw vorwarf. In einer Pressekonferenz unterrichtete er die versammelte Journalie, dass Ex-Kapitän Andreas Beck aus dem Kader fürs Spiel gegen Frankfurt gestrichen werde ohne den Spieler selbst vorher zu informieren. Löw hatte vermeintlich eben das mit Hoffenheims Torwart Tim Wiese vor dem Argentinien-Kick gemacht. Beide Entscheidungen sind in unseren Augen richtig, aber das Vorgehen war in beiden Fällen sehr diskutabel. Wie man jetzt erfährt hatte im „Fall Wiese“ immerhin Bundestorwarttrainer Andy Köpke dem „Gestrichenen“ die Entscheidung persönlich mitgeteilt, was dem Vorgang etwas die Brisanz nimmt. Die Härte, mit der Babbel seinen Spieler öffentlich kritisierte war dabei in unseren Augen mehr als fragwürdig.

Beck war zwei Jahre lang Kapitän der Kraichgauer. Dass er mindestens in der letzten Saison oft schwach spielte, sehen wir wie sein Trainer. Aber hat es ein trotzdem wichtiger Spieler verdient, durch eine Schelte auf einer Pressekonferenz von seinem vorrübergehenden Aus zu erfahren? Wir denken „nein“ und das wirft in unseren Augen erneut ein negatives Licht auf die Person Markus Babbel.

2. Christian Wetklo, der als Mainzer Torwart erneut bewies, dass man ihn – mindestens nach Spielen – nicht ganz ernst nehmen kann. Wer noch nichts davon gehört hat, sollte sich das Beweisvideo einfach mal hier anschauen.

Unser Kompliment gilt ausdrücklich LIGA total! Fieldreporter Martin Quast, der seinen „Gesprächspartner“sehr souverän behandelte. Das war nicht Wetklos erster Aussetzer nach einem Spiel. Der gebürtige Marler bepöbelt alternativ auch gerne mal die eigenen Fans oder provoziert auch gerne die gegnerischen Anhänger. Setzt man das Leistungsprinzip voraus, dürfte sich das Wetklo-Problem demnächst aber in Luft aufgelöst haben: Heinz Müller ist nach seiner langen Verletzung bald wieder topfit und in unseren Augen ist der bei den 05ern die wahre Nummer 1 und das nicht nur, weil sein Kollege doch oft gute Manieren vermissen lässt.

Eigentlich hatten wir sogar noch einen dritten Kandidaten auf dem Schirm, nämlich die Bild-Zeitung. Allerdings hat sich der Kölner Journalist Klaas Reese in seinem blog schon ausführlich der Thematik Bild vs. Hannover 96-Fans angenommen. Deswegen sei allen Lesern noch dieser Link empfohlen.

GD Star Rating
loading...

Ein Kommentar

  1. Sorry,
    aber wir kann man denn diesen Reporter verteidigen?

    Wetklo hat alles richtig gemacht…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*