Martin Demichelis (Bayern München)

Kickwelt FlopUnser von den Prämierten sicherlich nicht gern genommener Titel „Flop der Woche“ geht diesmal an Martin Demichelis. Demichelis war nach seiner Einwechslung unserer Meinung nach der Mann, der durch seine haarsträubenden „Böcke“ vor beiden Gegentoren hauptverantwortlich für die Niederlage des FC Bayern in Dortmund war.

Vor zwei Jahren wurde „Micho“ noch als der bester Innenverteidiger der Saison gefeiert. Von diesem Ruhm ist allerdings nicht mehr viel übrig. Louis van Gaal machte von Beginn klar, dass Daniel van Buyten „sein“ rechter Innenverteidiger ist. Das bedeutete für den 30jährigen Argentinier, dass er nur dann spielte, wenn Badstuber links außen aushelfen musste. Aber schon in der letzten Saison fiel Demichelis bei seinen Einsätzen oft durch grobe Schnitzer auf, auch war seine Leistung im CL-Finale gegen Mailand mangelhaft.

Vor dieser Saison sah sich der stolze „Gaucho“ erneut in der Startelf, wurde aber bitter enttäuscht und wirk seitdem teilweise lustlos. Die zweite Enttäuschung folgte, weil sich auf die Schnelle kein neuer Verein finden ließ. Also blieb ihm nur die Bank und dort blieb er bis zum siebten Spieltag auch fast komplett. Nach seiner Einwechslung für den verletzten van Buyten im BVB-Spiel wollte er wohl zu viel und patzte vor beiden Gegentoren.

Sicherlich liegt das Hauptproblem des FC Bayern im Moment weniger in der eigentlich stabilen Abwehr, sondern mehr in der Offensive. Demichelis stand aber bei seinem Einsatz in Dortmund stellvertretend für den Zustand der gesamten Bayern-Mannschaft: überfordert und unglücklich.
Seine momentanen Leistungen stehen natürlich in keinem Verhältnis zu seinen Ansprüchen, aber sollte van Buyten wieder schnell fit werden (wovon auszugehen ist), dürfte nach dieser bescheidenen Vorstellung klar sein, dass die Bayern-Bank mit Demichelis in den nächsten Spielen wieder einen Stammgast haben dürfte.

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*