Manuel Neuer, FC Bayern

Kickwelt TopDer Top der Woche ist diesmal Bayern-Torhüter Manuel Neuer. Bei seiner Bundesliga-Rückkehr „auch Schalke“ blieb er trotz der ebenso zahlreichen wie geschmackslosen Pöbel-Attacken von den Rängen ruhig und besonnen.

Während des Spiels gab es kaum etwas für die deutsche Nummer 1 zu tun, so blieb für ihn genug Zeit, sich mit den Plakaten und Gesängen auf den Rängen auseinander zu setzen. Auch wenn er nach außen kommunizierte, dass er Verständnis dafür hätte, dürfte es in ihm selbst gebrodelt haben. Sein Verhalten vor, während und nach dem Spiel zeugte von Größe, eben genau vom Gegenteil , wie er auf den Rängen dargestellt wurde.

Alleine schon wie er sich mit den ehemaligen Kollegen offen und ehrlich unterhielt beweist, dass Schalke 04 eine große Persönlichkeit verloren hat und in unseren Augen haben die Fans – Ultra-Ehre hin oder her – auch nicht anders verdient. Manuel Neuer soll froh sein, dass er mit seinen ehemaligen „Freunden“ wohl nichts mehr zu tun haben wird. Die Problematik im neuen Verein ist nochmal ein anderes Thema, aber auch hier sind wir sehr zuversichtlich, dass auf Dauer Neuers Qualitäten als Torhüter und seine menschlichen Qualitäten dieses Problem zumindest so lösen werden, dass bis auf ein paar Verwirrte er die Anerkennung beim FC Bayern bekommt, die er verdient.

GD Star Rating
loading...

Keine Kommentare

  1. Neuer ist der beste Torwart der Welt!!! Er hat seine Klasse jetzt auch neben dem Platz unter Beweis gestellt. Ich wäre nicht so ruhig geblieben wenn ich all diese Hassplakate gesehen hätte! Hut ab Manu! Ganz kalt hat es ihn sicher nicht gelassen aber er hat sich nach außen sehr gut präsentiert und gezeigt, das er über diesen Dingen steht. Ich kann nur sagen: Welcome Home Manu!
    Bayern war die richtige Wahl! Der beste deutsche Keeper muss beim besten deutschen Verein spielen und das ist der FCB :)!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*