[the_ad id="169737"] [the_ad id="169750"]
[the_ad id="169728"] [the_ad id="169745"] [the_ad id="169740"] [the_ad id="169753"]
Startseite / Allgemein / Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze – wieso der DFB Pokal immer für eine Überraschung gut ist!
[the_ad id="170145"] [the_ad id="170148"]

Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze – wieso der DFB Pokal immer für eine Überraschung gut ist!

Der DFB Pokal hat sowohl für Fans, als auch Fußballvereine, seinen ganz besonderen Reiz. Wie die Vergangenheit gezeigt, scheint der Pokal im deutschen Profi-Fußball seine ganz eigenen Gesetze zu schreiben. Viel zu oft scheitern große und namhafte Teams gegen absolute Underdogs.

Der Wettbewerb im DFB-Pokal ist schnell erklärt. In diesem Wettbewerb spielen alle qualifizierten Team im KO-Modus. Das bedeutet: Wer verliert, fliegt aus dem Wettbewerb. Dabei sind alle Mannschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga, die vier besten Teams aus der 3. Liga und 24 weitere Mannschaften aus den Amateur-Ligen dabei. Wer gegen wen antritt, ist hierbei absoluter Zufall. Außer der 1. Pokalrunde, wo nur Profivereine auf Amateurvereine stoßen dürfen, können im weiteren Wettbewerb alle Teams theoretisch aufeinanderstoßen. Für viele kleinere Dorfvereine und Amateur-Clubs ist das Spiel im DFB Pokal etwas ganz Besonderes. Wenn plötzlich große Mannschaften wie der FC Bayern München oder Borussia Dortmund warten, ist es für die meisten Amateur-Clubs das Spiel des Jahrhunderts. Dementsprechend hoch ist die Motivation als kleiner Verein einen ganz großen Club zu besiegen. Echte Überraschungen im Pokal gibt es dabei regelmäßig. Nicht zuletzt hat der Rekordsieger FC Bayern München eine herbe Niederlage gegen den Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach kassiert. Das DFB Pokal in der Saison 2021/22 demnach ein bitteres Ende für den Titelfavoriten gefunden.


David gegen Goliath – das sind die Spiele, die Fans und Verein im Fußball elektrisieren. In nur einem Spiel kann jeder über sich hinauswachsen, so dass Pokal-Überraschungen keine Seltenheit darstellen. Warum der DFB Pokal so beliebt in Deutschland ist und warum es hier deutlich mehr Überraschungssiege gibt, als im gewöhnlichen Liga-Alltag, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengefasst. So erhalten Sie hier einen Überblick von der Dynamik im DFB Pokal und deren ganz eigenen Modus.

Wettanbieter rechnen Underdogs im Pokal größere Chancen aus


Ein Blick auf die DFB Pokal Wetten zeigt, dass Wettanbieter den Pokal als einen ganz besonderen Wettbewerb ansehen. Während auf dem Papier meistens völlig klar ist, wer am Ende vom Platz gehen wird, sieht es in der Realität meistens ganz anders aus. So haben Fußball-Fans vor allem bei Wetten im DFB Pokal deutlich andere Möglichkeiten hohe Gewinne zu erzielen. Ein Sieg eines Underdogs im Pokal kann sich demnach auf dem Wettschein sehen lassen und eine hohe Gewinnsumme versprechen. Außenseiter im DFB Pokal gibt es nicht. So gibt es hier vor allem bei den Wettanbietern großes Potenzial den besonderen Modus im DFB Pokal für eine vielversprechende Wette zu nutzen.

DFB Pokal-Finale zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg


Auch das diesjährige Pokal-Finale 2021/22 haben wohl nur die wenigsten Fußball-Fans so prophezeit. RB Leipzig kämpft sich in Pokal-Finale mit einer irren Schlussphase und Last-Minute-Tor und steht dem SC Freiburg als Überraschungsmannschaft im Finale gegenüber. Wie immer findet das Pokal-Finale dabei im Berliner Olympiastadion statt. Die vermeintliche Favoritenrolle übernimmt dabei der RB Leipzig, so dass die Mannschaft aus dem Breisgau als Herausforderer auftritt. Die Rollen sind zwar klar verteilt, aber der Ausgang dieser Partie völlig offen. Selbst die Buchmacher sehen hier keinen klaren Favoriten, so dass sich Fans auf ein packendes und hoffentlich spannendes Endspiel freuen können.

auch interessant

Beim DFB-Pokal-Spiel kam es zu Auseinandersetzungen

DFB-Pokal: Jena identifiziert vier Personen

Jena – Carl Zeiss Jena hat nach den Vorfällen rund um das DFB-Pokal-Spiel gegen den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.