Startseite / News / Bundesliga / 1. FC Köln stoppt Ticketverkauf wegen Coronavirus
Der 1.FC Köln hat den Kartenverkauf vorerst gestoppt

1. FC Köln stoppt Ticketverkauf wegen Coronavirus

Köln – Im Zuge der anhaltenden Diskussion um mögliche Geisterspiele aufgrund des Coronavirus hat der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln den Ticketverkauf für alle kommenden Heimspiele gestoppt. Der für Dienstag geplante Mitgliedervorverkauf für die Partie gegen RB Leipzig (11. April) wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Das teilte der FC mit.

Im besonders von der Epidemie betroffenen Bundesland Nordrhein-Westfalen werden Spiele ohne Zuschauer immer wahrscheinlicher, nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dazu “ermuntert” hatte, Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abzusagen. (SID)

auch interessant

Sportdirektor Max Eberl sieht die Rote Karte

Historische Premiere: Eberl sieht als erster Verantwortlicher in der Bundesliga die Rote Karte

Freiburg – Sportdirektor Max Eberl hat beim Gastspiel von Borussia Mönchengladbach beim SC Freiburg für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.