Startseite / News / Bundesliga / Bayer erteilt Baileys Wechselwunsch eine Absage

Bayer erteilt Baileys Wechselwunsch eine Absage

Leverkusen – Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat seinem offenbar wechselwilligen Offensivspieler Leon Bailey eine Absage erteilt. “Wir haben klar gemacht, dass ein Winter-Wechsel nicht in Frage kommt. Er weiß auch, dass er unsere Rückendeckung hat”, sagte Sportdirektor Jonas Boldt der Bild.

Vorangegangen war ein Gespräch zwischen dem 21 Jahre alten Profi, dessen Stiefvater und Berater Craig Butler sowie den Bayer-Verantwortlichen. Zuletzt war über einen vorzeitigen Wechsel des Shootingstars der Vorsaison in der Winterpause spekuliert worden, da der Jamaikaner in dieser Spielzeit seinen Stammplatz verloren hat. Mit neun Toren und sechs Vorlagen war Bailey, der bei Bayer bis 2023 unter Vertrag steht, in der vergangenen Saison  ein Erfolgsgarant der Werkself.

Bailey selbst hat sich in einem Interview mit dem Magazin FourFourTwo zunächst mal zu Bayer bekannt: “Mein Fokus liegt noch nicht wirklich darauf zu wechseln. Ich beschäftige mich lieber damit, was jetzt gerade passiert, als mit dem, was in Zukunft passieren könnte. Ich lerne immer noch.”

In dieser Spielzeit steht bislang nur ein Tor nach zehn Pflichtspielen auf Baileys Konto. Der Jungstar war im Januar 2017 für 13,5 Millionen Euro vom belgischen Erstligisten KRC Genk an den Rhein gewechselt. Angeblich steht er bei einigen englischen Topklubs auf der Liste. (SID)

auch interessant

Mainz 05 verzeichnet große finanzielle Verluste

Erstmals seit 2010: Mainz 05 mit Millionenverlust

Mainz – Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat aufgrund der Coronakrise erstmals seit 2010 einen Verlust …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.