Beim Spiel Frankfurt-Leipzig: Fan verstirbt nach Herzattacke

Frankfurt/Main – Beim Montagabendspiel der Fußball-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig (2:1) ist ein Stadionbesucher nach einer Herzattacke ums Leben gekommen. Das teilte Eintracht-Pressesprecher Jan Strasheim nach der Partie mit. Die medizinischen Nothelfer waren umgehend vor Ort, weitere Details zum Vorfall im Oberrang der Frankfurter Fankurve in der Schlussphase der Partie wurden zunächst nicht bekannt.

Ein weiterer Fan verletzte sich nach Schlusspfiff bei einem Sturz vom Zaun. Informationen zum Gesundheitszustand lagen am späten Montagabend noch nicht vor. (SID)

auch interessant

Hübner spielte seit 2016 für die TSG

„Es geht nicht mehr“: Benjamin Hübner muss Karriere beenden

Sinsheim – Abwehrspieler Benjamin Hübner vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim muss seine Karriere verletzungsbedingt beenden. Der …