Startseite / News / Bundesliga / Boateng-Wechsel zu PSG scheiterte am Kovac-Veto
Boateng-Wechsel war bereits verhandelt

Boateng-Wechsel zu PSG scheiterte am Kovac-Veto

Berlin – Ein bereits vorverhandelter Wechsel von Abwehrspieler Jerome Boateng (30) zu Paris St. Germain ist im Vorjahr am Veto des Bayern-Trainers Niko Kovac gescheitert. „Am 28. August 2018 gab es ein Angebot von PSG, das wir akzeptieren wollten. Der Trainer hat sein Veto eingelegt“, sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der Sport-Bild: „Das hat Jerome nicht gefallen, das habe ich damals gespürt.“

Kovac habe mit drei gestandenen Innenverteidigern in die Saison gehen wollen, so Rummenigge, der einen Abschied von Boateng in diesem Sommer wohl nicht verhindern würde: „Ich glaube, wir müssen eine für beide Seiten seriöse und faire Lösung finden. Das halte ich grundsätzlich für möglich.“ (SID)

auch interessant

Ingvartsen läuft kommende Saison für Union Berlin auf

Union holt Dänen Ingvartsen und verstärkt die Offensive

Berlin – Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin verstärkt seine Offensivabteilung mit dem Dänen Marcus Ingvartsen. Der 23-Jährige …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.