Startseite / News / Bundesliga / BVB: Hakimi macht sich für Alcacer-Verbleib stark
Die Zeichen stehen auf Abschied: Paco Alcacer

BVB: Hakimi macht sich für Alcacer-Verbleib stark

Dortmund – Achraf Hakimi von Borussia Dortmund hat sich trotz der Verpflichtung von Top-Talent Erling Haaland im Namen der Mannschaft eindeutig für einen Verbleib des spanischen Stürmers Paco Alcacer ausgesprochen. “Auch er ist ein großartiger Stürmer. Wir wollen, dass er bei uns bleibt und dass er eine wichtige Rolle spielt”, sagte der marokkanische Rechtsverteidiger im Interview mit Spox und DAZN. “Dass er dazu in der Lage ist, hat er schon mehrfach eindrucksvoll bewiesen.”

Derzeit sieht es nach einem Abschied des Torjägers aus, der in Dortmund vertraglich bis 2023 gebunden ist. Zuletzt beim FC Augsburg (5:3) stand Alcacer (26) nicht einmal mehr im Kader von Trainer Lucien Favre. Angeblich zeigen der FC Valencia, Manchester United und Tottenham Hotspur Interesse an einer Verpflichtung.

Mit einem Abschied allerdings würde der BVB sich selbst widersprechen. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte während der Mitgliederversammlung betont, es sei ein Fehler gewesen, im Sommer keinen zweiten Stürmer neben Alcacer zu holen. Dies wurde mit dem Transfer von Haaland (RB Salzburg) im Winter korrigiert. Geht Alcacer, würde wieder ein zweiter Angreifer fehlen. (SID)

auch interessant

Stefan Lainer kam vor der Saison zur Borussia

Lainer verrät: Rose streut bewusst Fehlentscheidungen ein

Mönchengladbach – Trainer Marco Rose streut ins Training des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach absichtlich Fehlentscheidungen ein. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.