Startseite / News / Bundesliga / BVB stellt Kontakt zu Champions-League-Plätzen her
Borussia Dortmund bezwingt Arminia Bielefeld 3:0

BVB stellt Kontakt zu Champions-League-Plätzen her

Dortmund – Vize-Meister Borussia Dortmund hat den Kontakt zu den begehrten Champions-League-Plätzen wieder hergestellt. Die Mannschaft von Trainer Edin Terzic besiegte Arminia Bielefeld 3:0 (0:0) und verkürzte den Rückstand auf drei Punkte. 

Durch die Treffer von Mahmoud Dahoud (48.) und Jadon Sancho (58., Foulelfmeter) und das erste Bundesliga-Tor des Brasilianers Reinier (81.) feierte der BVB auch eine gelungene Generalprobe für das Viertelfinale im DFB-Pokal am Dienstag bei Borussia Mönchengladbach mit dem künftigen Dortmunder Coach Marco Rose. Aufsteiger Bielefeld droht nach nur einem Punkt aus den vergangenen fünf Spielen am Sonntag der Sturz auf einen direkten Abstiegsplatz.

Obwohl Torhüter Roman Bürki nach seiner Schulterverletzung wieder zur Verfügung stand, setzte Terzic auf Marwin Hitz. “Ich werde mich jetzt definitiv nicht bis Mai festlegen. Wir wollen eine Leistungskultur und wollen uns das immer offenhalten”, sagte der BVB-Coach vor dem Anpfiff bei Sky.

Ungeachtet dieser Personalie wollten die Gastgeber ihrer Favoritenrolle sofort gerecht werden. Jude Bellingham, Raphael Guerreiro (4.) und Giovanni Reyna (5.) vergaben in der stürmischen Anfangsphase aber die Möglichkeit zur frühen Führung.

Die Bielefelder bekamen in der Folge mehr Ordnung in ihr Spiel, während sich der BVB einige Unkonzentriertheiten und Ballverluste leistete. So musste auch Hitz bei einem Schuss von Fabian Kunze (12.) erstmals eingreifen.

Dem Dortmunder Spiel mangelte es an Kreativität und Tempo, erst nach rund einer halben Stunde wurden die Schwarz-Gelben wieder gefährlicher. Kapitän Marco Reus traf nach einem Fehler des Arminia-Torhüters Stefan Ortega die Oberkante der Latte (28.). Danach wurde der BVB zielstrebiger: Reyna setzte seinen Abschluss ans Außennetz (33.), dann parierte Ortega zweimal stark gegen Erling Haaland (38., 39.).

Der leichtfertige Umgang mit den eigenen Möglichkeiten hätte sich noch vor der Pause fast gerecht. Nach einem Ballverlust von Dahoud setzte Gäste-Stürmer Sergio Cordova den Ball frei vor Hitz aber am Tor vorbei (43.).

Der Außenseiter blieb auch nach dem Wechsel mutig. Andreas Voglsammer prüfte Hitz mit einem Flachschuss (46.). Doch dann zog Sancho das Tempo an, ließ zwei Gegenspieler stehen und bediente Dahoud, der von der Strafraumgrenze zur Führung traf.

Zehn Minuten später erhöhte Sancho nach einem Foul von Amos Pieper an Reus per Elfmeter. Der englische Jungstar beendete damit eine schwarze Serie: In der Liga hatte der BVB zuletzt drei Elfmeter in Folge verschossen. (SID)

auch interessant

Watzke spricht sich gegen Super League aus

Watzke: BVB lehnt Super League ab

Dortmund – Borussia Dortmund zeigt kein Interesse am Beitritt zur neuen europäischen Super League des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.