Stürmer Sebastien Haller beim Training

BVB-Stürmer Haller berichtet von Fortschritten

Dortmund – Borussia Dortmunds krebskranker Stürmer Sebastien Haller berichtet von Fortschritten auf dem langen Weg zurück zur Gesundheit. „Mir geht es sehr gut, die Behandlung verläuft gut und ich habe das Glück, täglich trainieren zu können“, sagte Haller fifa.com.

Die Hodentumor-Diagnose sei „ein Schock“ gewesen. Aber: „Ich hätte nie gedacht, dass ich so viele Reaktionen und Mitgefühl hervorrufen würde, nicht nur aus der Welt des Fußballs. Das sind Dinge, die uns alle verbinden und die mir enorm viel Kraft gegeben haben, um diese Prüfung zu bestehen“, sagte der Nationalstürmer der Elfenbeinküste.

„Ob Ivorer, Niederländer, Franzosen, Deutsche, Engländer oder was auch immer, alle Menschen, die mich aus der Ferne oder aus der Nähe unterstützen, sind eine Quelle der Kraft für meine Familie, meine Verwandten und mich“, sagte Haller, der beim Champions-League-Spiel des BVB gegen den FC Kopenhagen (3:0) erstmals wieder im Stadion gewesen war. 

Auch FIFA-Präsident Gianni Infantino hatte dem BVB-Star einen Brief geschrieben. „Ich möchte Ihnen im Namen der internationalen Fußballgemeinschaft und in meinem eigenen Namen meine besten Wünsche für eine schnelle und vollständige Genesung übermitteln, in der Hoffnung, Sie bald wieder bei bester Gesundheit zu sehen“, schrieb der Schweizer Weltverbands-Chef. (SID)

auch interessant

Die Augsburger gewinnen auf Schalke

Großer Kampf, kein Ertrag: Zweite Heimpleite für Schalke

Gelsenkirchen – Erst eiskalt ausgekontert, dann nach Aufholjagd trotz Überzahl doch noch verloren: Rückkehrer Schalke …