Pereira flog in Düsseldorf nach vier Minuten vom Platz

Dummheit des Tages: Matheus Pereira (1. FC Nürnberg)

Düsseldorf – Hanno Behrens konnte und wollte seine persönliche Enttäuschung gar nicht erst verbergen. „Das darf dir nicht passieren in dieser Situation, egal, in welcher Minute“, klagte der Kapitän des 1. FC Nürnberg nach dem bitteren 1:2 (1:0) bei Fortuna Düsseldorf, das die Franken nach dem frühen Platzverweis Matheus Pereira (4.) fast komplett in Unterzahl bestritten hatten: „Du schwächst damit dein Team.“

Der Übeltäter Pereira selbst schwieg, doch selbst wenn er gesprochen hätte – seinen üblen Aussetzer hätte er wohl ohnehin nicht erklären können. Nachdem er zuvor von Niko Gießelmann gefoult worden war, revanchierte sich der Brasilianer mit einem kurzen Schlag in den Unterleib seines Gegenspielers – Video-Assistentin Bibiana Steinhaus entging das natürlich nicht.

Eine Aktion, die niemals passieren darf – und schon gar nicht, wenn der Tabellenletzte aus Nürnberg gegen einen Konkurrenten aus dem unteren Tabellendrittel um wichtige Punkte für den Klassenerhalt kämpft. „Das konnte man sich vielleicht mal früher erlauben, doch heutzutage ist doch auf Video alles zu sehen“, meinte Behrens. (SID)

auch interessant

Steht im Fokus: Mergim Berisha

Berisha wartet auf den Anruf von Flick

Augsburg – Mergim Berisha ist beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg der Mann der Stunde – und …