Effenberg: „Gladbach fehlt eine Alternative im Sturm“

Köln – Gladbachs Ex-Profi Stefan Effenberg hat Probleme im Sturm beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach als Ursache für die jüngste Talfahrt ausgemacht. „Die Gladbacher wissen selber, dass sie nicht im Lauf drin sind zurzeit. An Lars Stindl hängt schon viel und wenn er Ladehemmung hat, dann sieht man das auch. Aber vielleicht fehlt in Gladbach eine gewisse Alternative im Sturm – auch vom Stürmertyp her“, sagte der Ex-Nationalspieler bei „100 Prozent Bundesliga – Fußball bei Nitro“.

Die Fohlen kassierten zuletzt drei Niederlagen in Folge ohne eigenes Tor und verloren vier von fünf Rückrundenspielen. Effenberg nimmt indes Trainer Dieter Hecking ausdrücklich in Schutz: „Das alles nur auf Hecking abzuladen, wäre mir persönlich zu einfach.“ (SID)

auch interessant

Fabian Wohlgemuth ist neuer Sportdirektor in Stuttgart

Stuttgart holt Wohlgemuth als Mislintat-Nachfolger

Stuttgart – Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat Fabian Wohlgemuth als Sportdirektor und Nachfolger von …