Startseite / News / Bundesliga / “Ein Mann, ein Wort” – Blum hält sein Versprechen
Stiller Jubel: Danny Blum

“Ein Mann, ein Wort” – Blum hält sein Versprechen

Bochum – Dass er so schnell in Jubel-Verlegenheit kommen würde, hatte Danny Blum nicht erwartet. “Davon träumt man natürlich, aber dass es direkt so schnell klappt, dritte Minute, blank vor der Kiste – das hätte ich nicht gedacht”, sagte der Bochumer Mann des Tages nach dem 2:0-Sieg seines VfL gegen Eintracht Frankfurt. Für Blum war es der erste Bundesligatreffer für den VfL.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel hatte Blum versprochen, bei einem Treffer gegen seinen Ex-Klub nicht zu jubeln – und daran hielt er sich auch. “Ein Mann, ein Wort, ich halte immer das was ich sage. Aus Respekt vor Frankfurt, weil ich zwei tolle Jahre in Frankfurt hatte”, sagte Blum. Der 30-Jährige, der nach langer Verletzung sein Startelf-Comeback feierte, spielte von 2016 bis 2018 für die SGE und fand den Weg über Las Palmas nach Bochum.

Für seinen Teamkollegen Sebastian Polter, der den zweiten Bochumer Treffer erzielte, hatte Blum noch lobende Worte. “Er hatte einen kleinen Hänger. Aber nach Regentagen kommen auch wieder Sonnentage, heute war sein Sonnentag und ich hoffe für ihn, dass es so weiter geht.” (SID)

auch interessant

VfL Wolfsburg verdrängt Bayern München von der Spitze

Frauen-Bundesliga: Wolfsburg erobert Spitze von den Bayern zurück

Wolfsburg – Die Fußballerinnen von Pokalsieger VfL Wolfsburg haben die Bundesligaspitze eindrucksvoll zurückerobert. Die Niedersachsen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.