Abwehrspieler Rafinha kritisiert Trainer Niko Kovac

FC Bayern: Rafinha kritisiert Trainer Kovac

München – Abwehrspieler Rafinha von Bayern München hat sich nach dem Sieg des deutschen Rekordmeisters am Samstag gegen Hertha BSC (1:0) kritisch über Niko Kovac geäußert. „In letzter Zeit ist der Trainer nicht korrekt zu mir“, zitierte Sport Bild den Brasilianer. „Ich bringe meine Leistung im Training. Es fällt mir schwer, mich zu motivieren. Ich trainiere gut, aber ich spiele keine Rolle.“

Angesichts des Ausfalls von Joshua Kimmich für das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Liverpool (13. März) scheint ein Einsatz von Rafinha unumgänglich. Nun aber monierte er am Samstag: „Wenn du keine Minute bekommst, ist es schwer, dich auf Liverpool vorzubereiten. Ich trainiere gut, ich mache meine Arbeit. Aber keine Ahnung, der Trainer setzt nicht auf mich.“

Sportdirektor Hasan Salihamidzic wollte die Aussagen von Rafinha am Samstagnachmittag nicht dramatisieren: „Ich verstehe, dass er unzufrieden ist. Auch bei ihm werden die Spiele wieder kommen. In dieser Phase muss man mal den Mund abputzen und gut trainieren“, sagte er. Eine Reaktion von Trainer Kovac steht noch aus. (SID)

auch interessant

1. FC Köln trauert um Ex-Spieler Andreas Gielchen

Köln trauert um Ex-Profi Andreas Gielchen

Köln – Der 1. FC Köln trauert um seinen früheren Defensiv-Allrounder Andreas Gielchen. Wie der …