Urs Fischers Vertrag läuft im Sommer aus

Fischer und Union verhandeln über Verlängerung

Berlin – Die Chancen auf eine weitere Zusammenarbeit zwischen Erfolgstrainer Urs Fischer und dem Fußball-Bundesligisten Union Berlin stehen offenbar gut. „Wir befinden uns in Gesprächen. Schauen wir mal“, sagte Fischer am Donnerstag mit einem Grinsen. Der Vertrag mit dem Schweizer Coach läuft am Saisonende aus.

Manager Oliver Ruhnert hatte sich zuletzt optimistisch gezeigt. „Ich kann mir gut vorstellen, dass er bei Union bleiben wird. Weil er genau weiß, was er hier hat, wie er hier arbeiten kann. Mit wem er es tut. Es gibt so einiges, das für Union spricht“, hatte Ruhnert der Sport Bild gesagt. Darauf angesprochen erwiderte Fischer: „Ich kann’s mir auch vorstellen.“

Fischer steht seit vier Jahren an der Seitenlinie der Berliner. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) empfängt Union als Tabellenzweiter den Spitzenreiter Bayern München zum Top-Spiel des 5. Spieltags. „Wir werden versuchen, dieses Heimspiel zu gewinnen. Wir wissen, was zu tun ist“, sagte Fischer. 

Man habe gegen die Bayern „das eine oder andere im Kopf“, sagte Fischer: „Wir haben versucht, die Bayern bestmöglich zu analysieren.“ Man wolle mutig mit dem Spiel sein, alle Spieler müssten versuchen, eine Lösung anzubieten: „Wenn du nur hinterherläufst und verteidigen musst, wird es eine Aufgabe, die man fast nicht lösen kann.“ (SID)

auch interessant

Wolfsburg dreht das Spiel erst ganz spät

Frauen-Bundesliga: Brand erlöst Wolfsburg vor 7000 Zuschauern

Köln – Ausgerechnet Jule Brand hat den deutschen Fußball-Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg bei der …