Sebastien Haller musste im Juli operiert werden

„Fühle mich gut“: Haller erhofft sich schnelles BVB-Debüt

Dortmund – Torjäger Sebastien Haller von Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund befindet sich nach seiner Krebsoperation auf dem Weg der Besserung. „Ich möchte allen sagen, dass ich mich gut fühle“, sagte der Ivorer in einem Video-Interview mit „ESPN.nl“: „Ich bin auf dem Stand von vor ein paar Monaten. Das ist ein gutes Zeichen.“

Sein „erstes Ziel“ sei es, „auf den Platz zurückzukehren und vor der gelben Wand zu spielen und mein erstes Tor zu schießen“, sagte Haller und kündigte an: „Ich werde schnell zurück sein!“ Der Angreifer habe „von dem Moment an, als ich nach Hause kam, angefangen, viel zu trainieren.“

Der BVB beziffert die Ausfallzeit Hallers jedoch auf mehrere Monate. Der für 31 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtete Neuzugang musste sich einer Chemotherapie unterziehen lassen, nachdem er nach der Hodenkrebs-Diagnose Mitte Juli operiert worden war. „Die Krankheit klingt beängstigend. Es meinen engsten Angehörigen zu sagen, war der schwierigste Teil“, gab Haller zu.

„Wenn du diese Behandlung hast, bist du fünf Tage im Krankenhaus und hängst 24 Stunden lang an einer Infusion. Du kannst dich nicht bewegen, liegst nur im Bett“, sagte Haller, der zudem zur Vorsorge aufrief: „Ich möchte, dass sich die Leute untersuchen lassen.“

Vor dem Krebsbefund habe Haller etwas Komisches in der Bauchregion gespürt, erzählte er und war erleichtert, dass er innerhalb kürzester Zeit alle notwendigen Untersuchungen machen konnte. Viele Leute würden ihm Mut zusprechen, so Haller, die Unterstützung sei überwältigend. (SID)

auch interessant

Leverkusen entlässt Trainer Gerardo Seoane

Leverkusen entlässt Trainer Seoane – Alonso übernimmt

Leverkusen – Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat auf den schwachen Saisonstart reagiert und sich von Trainer …