Startseite / News / Bundesliga / Gladbach vor maximal 23.000 Fans gegen Bayern
Maximal 23.000 dürfen in den Borussia-Park

Gladbach vor maximal 23.000 Fans gegen Bayern

Mönchengladbach – Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird das Saison-Eröffnungsspiel gegen Bayern München am 13. August (20.30 Uhr) statt vor 25.000 Besuchern nur vor maximal 23.000 Fans im Borussia-Park ausgetragen – vorausgesetzt die Inzidenzzahl liegt unter 35. Am Montag begann im Online-Ticketportal der freie Vorverkauf. 

Als Grund für die Reduzierung um 2000 Karten gaben die Fohlen an: “Da im Borussia-Park ausschließlich Sitzplätze angeboten werden und diese Plätze im Schachbrettmuster angeordnet werden müssen, können für das Auftaktspiel der Fohlen am 13. August insgesamt knapp 23.000 Tickets verkauft werden.” Bei einer Inzidenzzahl unter 35 ist das Fassungsvermögen der Fußball-Stadien auf 25.000 Zuschauer gedeckelt.

Ins Stadion dürfen nur geimpfte, genesene oder getestete Fans. Die Maskenpflicht gilt bis zum Erreichen des Platzes, die Nachverfolgung von Infektionsketten durch personalisierte Tickets ist für alle Bundesliga-Vereine Pflicht. (SID)

auch interessant

Danny Blum (r.) erzielte die frühe Führung für Bochum

Gegen den Ex-Klub: Blums Blitzstart vergrößert Frankfurter Sorgen

Bochum – Der kampfstarke VfL Bochum hat die Sorgen von Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.