Startseite / News / Bundesliga / Guardiolas Idee: Neuer im Mittelfeld des FC Bayern
Neuer hätte unter Guardiola im Mittelfeld spielen sollen

Guardiolas Idee: Neuer im Mittelfeld des FC Bayern

München – Als Torwart hat Manuel Neuer fast alles gewonnen, als Feldspieler durfte er sich auf der großen Bühne noch nie beweisen – ein früherer Trainer des FC Bayern hätte das aber wohl ganz gerne mal ausprobiert. “Ich weiß noch, wie Pep Guardiola nach dem Gewinn einer Meisterschaft ernsthaft die Idee hatte, ihn für ein Spiel im Mittelfeld aufzustellen”, erinnert sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im Editorial des Vereinsmagazins “51”.

Doch Rummenigge erkannte wohl ein gewisses Risiko im Plan des Katalanen, der die Bayern von 2013 bis 2016 trainierte: “Ich konnte Pep nur mit Mühe von dieser Idee abbringen, die uns einige vielleicht als Arroganz ausgelegt hätten.”

Er sei dennoch überzeugt, dass der Nationaltorwart “auch im Mittelfeld eine gute Figur abgegeben” hätte, so Rummenigge. Schließlich habe Neuer “den Fußballer im Torwart erfunden und diese Position revolutioniert”. (SID)

auch interessant

Das Stadion von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt künftig im Deutsche Bank Park

Frankfurt/Main – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt wird seine Spiele ab der kommenden Saison im Deutsche Bank …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.