Startseite / News / Bundesliga / Günter fordert mehr Toleranz bei Impfdebatte um Kimmich
Christian Günter springt Joshua Kimmich zur Seite

Günter fordert mehr Toleranz bei Impfdebatte um Kimmich

Köln – Abwehrspieler Christian Günter vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg fordert einen respektvollen Umgang in der Impfdebatte um Nationalspieler Joshua Kimmich. “Ich finde, dass es bei der ganzen Sache auch um eine gewisse Toleranz geht”, sagte der 28-Jährige dem RedaktionsNetzwerk Deutschland: “Wir reden immer davon, dass es keine Impfpflicht gibt. Aber wenn dann jemand Zweifel äußert, wird er an den Pranger gestellt. Das finde ich nicht gut.”

Kimmich halte sich nach eigenen Aussagen “an alle Regeln und Maßnahmen, er trägt eine Maske, er macht regelmäßige Tests. Dann braucht man ihn nicht zu behandeln wie einen Schwerverbrecher”, erklärte Günter. (SID)

auch interessant

Kahn will mit Bayern den Anschluss nicht verlieren

Kahn: Bayern mit Web 3.0 und Krypto gegen Premier League

München – Vorstandschef Oliver Kahn vom deutschen Fußball-Meister Bayern München sieht den Kampf um die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.